Qype: Bistro Roth in Hamburg

Ecke Rothestraße und Arnoldstraße. Da ist “Roth”. Eine Eckkneipe wie sie sein soll. Tresen. Tische. Und die Hauptsache: Die Gäste. Die Generation, die Ottensen geprägt hat. Ich weiss das, weil ich schräg gegenüber in den 70er Jahren fünf Jahre lang in der Boninstrasse gelebt habe. Als Abiturient. Damals war Ottensen ein verarmter und vollkommen unbekannter Kriegerwitwenstadtteil. Im Winter schwarz vom Russ der Kohleöfen. Doch dann kam irgendwann mal die Farbe. Da war ich schon weg. Aber die Leute, die den Stadtteil bunt gemacht haben, die sind nun selber alt geworden und sitzen hier am Tresen. Es war schön gestern abend hier zu sein. Diesen Leuten verdankt Ottensen so einiges. Gut gemacht. Das Viertel wiederbelebt. Mit ganz einfachen Mitteln. Sie machen es hier lebenswert.

Ach ja. Noch etwas. Jever gibt es hier. Die Bedienung sagt stolz “Dschew-wer!” dazu. Das gefällt mir. Der Wirt ein Perser, die Güte in Person. Angenehm. Das Essen auch. Tapas. Calamaretti. Gambas, Schinken, Käse, was man so kennt eben. Etwas fettig wie die Spanier es lieben.

Es war ein schöner Abend. Toll war der abgesägte Weihnachtsbaum unter der Decke am Eingang. Das “Roth” verdient von mir das Prädikat “Kneipe”.

Mein Beitrag zu Bistro Roth – Ich bin CemB – auf Qype

Ein Gedanke zu „Qype: Bistro Roth in Hamburg

  1. War da nicht auch was mit “spontaner” Lesung immer an einem bestimmten Montag im Monat? Ich glaubte mich zu erinnern, ich hätte das hier in diesem Artikel gelesen, aber mich wohl darin geirrt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s