Werden Sie Wortpate!

isabo ist Wortpatin für „Anderthalb“. Sopran für „Überzwerch“. Die Bertelsmann AG für „Verantwortung“ und Nina Ruge für „Alles wird gut“. Werden Sie Wortpate:

Beschützen Sie ein deutsches Wort und übernehmen Sie dafür die Verantwortung: Entwickeln Sie das Wort weiter, pflegen Sie es, hüten Sie es vor Mißbrauch oder Verdrängung! Schreiben Sie Gedichte mit Ihrem Wort, tauschen Sie sich aus mit anderen Wortpaten und schaffen Sie Wörterbiotope oder -museen, ertüfteln Sie Wortspielereien. Und helfen Sie gleichzeitig der deutschen Sprache. Ihr Einsatz für die Gemeinschaft!

Aber jeder kann nur ein Wort betreuen. Jedes Wort wird nur einmal vergeben. Und eine Patenschaft kostet Geld. Wie im richtigen Leben. Mindestbetrag ist 10 Euro. Ich wollte Kümmeltürke haben, aber irgendwie habe ich das nicht hinbekommen …

10 Kommentare zu „Werden Sie Wortpate!

  1. Ist halt die Frage: Was gilt noch als Weiterentwicklung, was schon als Mißbrauch? Ich empfinde soetwas wie selbsternannte Sprachschützer als problematisch, da Sprache nun einmal etwas lebendiges ist.

  2. Eine schöne Idee ist das. Ich wollte eigentlich Pate für das Wort „blümerant“ werden. Leider ist die Patenschaft für dieses Wort bereits vergeben. Andererseits: Es ist gut, dass sich jemand darum kümmert.

  3. Hm, unter deren Fakten steht:

    Deutsch ist weltweit die zweithäufigst benutzte Sprache im Internet

    Das wuerde mich wundern. Mehr als Chinesisch und Spanisch?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s