Erstes Statement von flickr (Update)

Offizielle Erklärung in den Kommentaren des Hilfe-Forums (!) von Stewart, flickr staff Stewart Butterfield, Mitgründer von flickr, deswegen:

We really apologize for the delay in responding to these threads. The whole Flickr team has been in ongoing discussions, trying to hammer out a solution.

We have absolutely no intention of censoring the content on the community’s behalf. It is always been our intention that Flickr members participate to whatever extent they want and are as free as possible create their own experience. Currently, switching the SafeSearch function off is not available for German members. It is a really complex situation — we have been in deliberation on this for a while, and we had to make the decision whether or not to leave Germany and the German language out of the international launch.

The decision came down to the wire, but we decided to include Germany. We’re still hoping that that was the right decision. It definitely was not a decision that was made lightly and there is no intention to annoy, frustrate or inconvenience Flickr members in Germany. Rest assured, we do hear you loud and clearly (painfully loud, even) and are doing our best. We hope to have more to say soon.

Was sagt uns das jetzt? Und wer ist Stewart? Tut uns leid, dass wir euch Unannehmlichkeiten bereitet haben. Friss Vogel oder stirb?? Das ist ein schwaches Bild, flickr. Es gibt keinerlei Begründung also bisher.

„It is a really complex situation — we have been in deliberation on this for a while“ – Es gibt etwas, worüber ein Stewart nicht gerne reden möchte oder kann.

Ich suche noch nach einer alternativen Lösung.

Update: Mittlerweile das zweite Statement von Stewart:

Unfortunately I can’t give a more detailed update yet or any concrete good news, but please don’t take our silence to mean that nothing is happening. We are doing our best to make the situation better as quickly as possible. I’m sure it doesn’t make a lot of sense from the outside, and we would prefer to be able to share all the context — believe me, this is extremely uncomfortable and we’d *strongly* prefer not to be in this position — but we don’t have a choice at this time.

Again, we will post more as soon as we can — in the meantime, all we can do is apologize.

Es bleibt mysteriös und spannend.

15 Kommentare zu „Erstes Statement von flickr (Update)

  1. ich teste übrigens gerade das Flickr Backup Ding am Mac. sieht so weit gut und funktionabel aus. Danke für den Hinweis.

    Spiegel ist auch grad auf den Flickr.Trichter gekommen, den BBC Artikel finde ich allerdings viel spannender über den Fall Gudleifsdottir…

  2. Alternative Fotohoster in liberalen Ländern zu finden dürfte überhaupt kein Problem sein. Z.B. Flickr from Denmark – 23hq.com (Artikel vom 19.7.2006). Aber dass Flickr stickum die safe=off Option entfernt hat ist eine Riesensauerei. Dafür bekommen sie jetzt den Hintern versohlt, und zwar richtig.

    Im Moment fehlen mir noch die öffentlich verträglichen Worte, aber es gärt bereits ganz gewaltig.

    Ich verstehe allerdings immer noch nicht WARUM sie das gemacht haben. Eine eingedeutschte Oberfläche zu präsentieren ist das Eine – eigentlich Positive, aber ohne Not die User von ganz Deutschland vor den Kopf zu stoßen, nee das kapier ich nicht.

  3. Markus, das verstehe ich eben überhaupt auch nicht. Aber es ist ja nach reiflicher Überlegung gemacht worden wie Stewart sagt. Er nebelt sich bei den Gründen aber komplett ein. Es muss ja irgendwie ein rechtlicher grunds ein. Haftung?

  4. Ich bin ja nach wie vor der Meinung, daß die Leute von Flickr da ein bißchen zwischen den Stühlen sitzen, mit auf der einen Seite den Informationen, die sie von Yahoo Deutschland bekommen und aufgrund derer sie vermutlich die Entscheidungen getroffen haben, auf der anderen Seite die wütenden Benutzer, denen sie sicher auch nichts Böses wollen. (Hoffe ich zumindest.) Ich denke auch, daß die Absprachen zwischen ihnen und Yahoo Deutschland, mitsamt Zeitunterschied und Pipapo, dafür sorgen, daß das alles so lange dauert.

  5. Dominik, wenn man diesem laufenden thread (aus dem die Zitate sind) glauben darf, tagen die die Nacht durch in Vancouver. Mit Stewart Butterfield. Die ganze Nummer ist ganz schön gefährlich (und peinlich) für flickr. Sie werden morgen Vormittag (Vancouver-Zeit, -9h) eine tragfähige und nachhaltige Lösung präsetieren müssen. Sie haben dafür nur einen Schuss.

  6. Cem, ich glaube diesen Flickr Leuten erst einmal gar nichts mehr. Sie hatten ihren einen Schuss und mit dem haben sie sich bereits den Boden unter den Füßen weggeballert. Technisches Unvermögen gepaart mit Elfenbeinturm-Mentalität.

    Das habe ich die letzten Jahe noch nie erlebt dass eine Internet-Geschichte dermaßen von Null auf 180 hochdreht innerhalb von 24 Stunden inkl. internationaler Mediencoverage, Tausenden von Kommentaren, Massen-Abwanderung, internationaler Solidarisierung u.s.w. u.s.f. Den Schaden können sie gar nicht mehr begrenzen, das Thema ist bereits so etwas von durch die Decke geschossen … Ich kriege mich seit vorgestern gar nicht mehr ein :-)

    Ich weiß (als Flickr Fan) überhaupt nicht was ich dazu schreiben soll. So eine echte kleine Schreibblockade. Natürlich könnte ich alle verfügbaren Schimpfwörter aufzählen, aber ich verstehe überhaupt nicht, wie diese Riesensauerei durchrutschen konnte. Hat Schilly oder einer unserer anderen Internet kompetenten Regierungsmitglieder vielleicht gesagt „Macht das mal weg sonst knallts?“ oder wie oder was?

    Konkret: Ich sehe alles bei Flickr. Ich muss mich nur ausloggen (Knieschuss 1) und per Gästepass bei Flickr surfen (Knieschuss 2) oder einen amerikanischen Account benutzen (Knieschuss 3). Wie unsagbar doof ist das denn bitte? Mir fehlen die Worte (außer für Kommentare). Vielleicht sollte ich einfach alle meine Kommentare aneinanderhängen. Da kommt auch schon einiges zusammen :-)

    Ich will mein persönliches Safe=Off wieder zurück. Das kann man noch nicht einmal als „Sie haben dafür nur einen Schuss“ bezeichnen.

  7. Update: Ich habe mein safe=off wieder zurück. Bisher konnte ich allerdings noch nicht verifizieren, ob man, entgegen der letzten Flickr Ansage, evtl. doch wieder ‚restricted‘ Fotos sehen kann oder doch nur ‚moderate‘.

    Ach so, manchmal ist so ein persönlicher Nachrichtensammler gar nicht so schlecht (s. Link, Paragraph ‚Aktuelle Nachrichten zu Flickr verfolgen‘).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s