Barbara Streisand in Alt-Moabit

Ich übe mich schon mal in Boulevardjournalismus und Namedropping: Barbara Streisand war nach ihrem Konzert in Berlin mit ihrem Mann James Brolin im Gourmet- und Promi-Restaurant Paris-Moskau bei Wolfram Ritschl in Alt-Moabit und sie hat dort Salat, Gurkensuppe mit Flußkrebsen und Perlhuhn im Hauptgang, dann Pfannkuchen bestellt – auf ihren Wunsch hin dazu Stachelbeergelée… Sie sollen sehr sehr nett gewesen und drei Stunden geblieben sein… Trägt mir mein interner Nachrichtendienst samt Augenzeugenbericht aus erster Reihe vertraulich zu. [Absolut nachweisbar verbürgte Informationen].

Auflagenstarke Frauenzeitschriften, Online-Werbenetzwerke der Friseurinnungen sowie die Samwers & The Young Venture Capitals haben mich mittlerweile auf dem Radar. Robert zieht schon mal rechts auf den Standstreifen. Gala und Frau im Spiegel finden mich durchaus interessant. Aber stimmt der Preis schon? Ja, ist denn schon Weihnachten?? Andererseits, was ist die Sprechblase ohne ihren Sprecher: Mich? Ich zick noch ein bischen rum. Der Preis müsste mit jeder weiteren Social Message steigen… Solange der Auslutschfaktor noch Geschmack anzeigt. Ansonsten bleibt ja als Goldener Exit immer noch der Gang zum Auktionator bei ebay.

4 Kommentare zu „Barbara Streisand in Alt-Moabit

  1. Auf keinen Fall die Quelle nennen, denn das würde ihm/ihr den Job kosten.
    Oder waren es schlichtweg Tischnachbarn, die dir die Speisedetails aus Paris-Moskau zugetragen haben?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s