Jimi Hendrix auf Fehmarn (1970)

Ghost Dog hat mir vor einigen Tagen eine besonders grosse Freude gemacht. Er hat einen Konzertmitschnitt des Jimi-Hendrix-Gigs beim Love and Peace Festival vom 6. September 1970 gefunden, das Konzert komplett runtergeladen, alle 15 Tracks und 175 MB runtergeladen, in eine CD gepackt und es mir per Post zugeschickt. Anlass war dieser Kommentar von mir bei ihm auf dem Blog.

Ganz grosse Sache! Ich bin sprachlos. Ganz herzlichen Dank, Björn! Ich bin wirklich sehr gerührt. Ich überlege mir wie ich das Ganze nun der Allgemeinheit zugänglich machen kann. Ich weiss nicht wie die Rechtslage dazu ist…

Hier ein passender (stummer) 8mm Normalfilmausschnitt dazu. So sah das damals auf dem Festival aus. Das letzte offizielle Konzert von Hendrix. Furchtbar nass und kalt:

Die Nachricht von seinem Tod wenige Tage später in den US-Fernsehnachrichten und sein Nachruf:

R.I.P Jimi

17 Kommentare zu „Jimi Hendrix auf Fehmarn (1970)

  1. Wahrscheinlich bedenklich ;-)

    Aber Google – oder Bittorrent sind bei Bedarf (der bei Dir ja gedeckt ist) dein Freund.

  2. Ach, wie großartig. Erst gestern sprach ich mit Madame über Jimi Hendrix, genauer gesagt über seine Gitarre. Fender brachte vor einigen Jahren ein Jimi-Hendrix-Signature Modell heraus: konsequenterweise handelt es sich bei der Stratocaster für Rechtshänder um ein Linkshändermodell. Glaube zwar nicht, dass sich das besonders gut verkauft hat, aber einige Sammler hatten sicher große Freude an diesem Gag.

  3. Zufällig habe ich den Beitrag entdeckt, Klasse! Habe mich dazu in meinem MySpace-Blog am 27. November 2007 ausgelassen – mit eigenen Bildern. Ich war damals beim Konzert dabei, unmittelbar vor der Bühne.
    Hier der MySpace-Blog unter:
    http://blog.myspace.com/index.cfm?fuseaction=blog.ListAll&friendID=202456489

    Und auf der Homepage meiner Zeitung ist der Beitrag in meinem Backstage-Blog auch dokumentiert unter http://www.tlz.de/backstage dann in der Musikszene auf den Beitrag von Ende November 2007.

  4. @ luckysultan, das ist ziemlich spannend. Und so nach knapp 38 Jahren treffen wir uns wieder :-)… ich war von der Bühne aus gesehen in halblinker Postion auf mittlerer Distanz. Die Bilder sind sehr authentisch bei dir. Sind die Fotos von dir?

  5. @ bosch: die Hendrix Strat hinter deinem Link ist übrigens falsch datiert. Sie stammt aus einer Serie die erst 1997 auf den Markt kam. Fender hat übrigens 7 verschiedene Hendrix Tribute Strats zwischen 1980 und 2002 angeboten (nicht eingerechnet die limitierte Custom Shop Version des 1980’er Hendrix Prototyps). Zuletzt gab es 2002 den sogenannten Woodstock Clone. Von dem 80’er Prototyp weiss man nicht ob es überhaupt mehr als die #1 gab. Gerüchte besagen das 25 Instrumente gebaut wurden.

  6. Hi, die Fotos sind von mir, eigentlich Dias. Ich war beim Konzert direkt vor der Bühne, wo auf uns die Rocker aufgepasst haben. Wir durften dort zwar fotografieren, aber das Filmen bei Jimis Auftritt war untersagt. Ich war auch mit nem Kumpel backstage, wir hatten damals einen Bulli dabei, in den wir uns verkrichen konnten, als es so „geschifft“ hat.
    Als jetzt Jimis 65. war, hat die Agentur dpa bundesweit eine Falschmeldung verbreitet, gar behauptet, Jimi habe bei seinem Auftritt nur einen Song gespielt und wäre dann gegangen. Das war Unsinn, schlecht recherchiert. Ich habe aus der Redaktion denen eine harsche Mail geschickt – und dpa hat es korrigiert und sich entschuldigt…

  7. High, luckysultan, hast du wohl noch mehr fotos vom Fehmarn gig 1970. Ich hatte 70 noch keinen eigenen Foto-apparat.
    Habe bis jetzt nur die Good Times und die von der Festival- seite love & Peace 1970 und Dem- Sturm über Fehmarn Buch-

    Gruss Peter

  8. Hallo Leute!

    Das ist ja fantastisch….Lucky Sultan, deine Fotos sind sehr interessant. Auch ein detaillierter Bericht von Cem würde mich interessieren.Ich habe gerade eine Website zum Thema gemacht, ist ständig in weiterem Umbau sozusagen. Hier mal ein Link für euch:

    http://www.fehmarnfestival1970.com

    Ich suche Augenzeugen, Leute die Fotos, Film, Audioaufnahmen etc haben.
    Würde mich freuen von euch zu hören….
    Im Gästebuch könnt ihr eure Erinnerungen niederschreiben, oder ihr schreibt was längeres, und ich setze es in die Rubrik „Augenzeugen“.
    Betse Grüße, OLVE

  9. @ Olve Auf der Seite war ich schon, aber hate noch nicht wirklich Zeit und Muße, um meine Erinnerungen zu hinterlassen. Ist ja auch verdammt lange her. Ich habe damals auch was drüber geschrieben, aber wo diese Beiträge sind – wahrscheinlich auf dem Speicher in meiner Heimatstadt Bielefeld bei meinem Vater…

    Habe aber neben den Dias noch irgendwo Schwarzweißnegative. Damals wurde ja so vorrangig fotografiert.

  10. @luckysultan

    danke für deine antwort. es würde mich sehr freuen, wenn ich von deinen fotos welche auf meiner Seite verwenden dürfte. Bitte kontaktiere mich doch noch mal bei Zeiten per email, das wäre sehr nett!
    meine email findest du auf der Webseite….

    bis hoffentlich bald, OLVE

  11. hallo cem,
    habe hendrix auf fehmarn leider verpasst, denn meine eltern fanden, dass ich mit 15 jahren doch ein wenig zu jung für ein solches unternehmen war. kann mich aber gut an die reaktionen auf jimis plötzlichen tod erinnern.
    pfingsten 1972 war ich – jetzt konnte mich niemand mehr halten! – dann beim 2.nd british rockmeeting in germersheim und habe da pink floyd (damals noch mit nur 4 leuten auf der bühne, mehr hats auch nicht gebraucht) bei ihrem sagenhaften mitternachtsgig erlebt. und davon habe ich ein bootleg (komplettes konzert, doppel vinyl)!
    ich bis sehr an einer copy des hendrix-gigs auf fehmarn interssiert (ein sehr guter freund von mir war damals dabei. er wird demnächst 60 jährchen alt und weiss nichts von dem besagten mitschnitt. wäre das ultimative geschenk. im gegenzug könnte ich dir eine copy des floyd-gigs in germersheim geben. ich glaube zudem nicht, dass im hinblick auf solch alte bootlegs gewaltige juristische aktionen zu befürchten sind: da ist das illegale downloaden aus dem netz von ganz anderer bedeutung; und auch hier hält sich die staatsmacht mit der verfolgung der delikte sehr zurück.
    keep on rocking
    franz (zigzagwanderer)
    st. pauli

  12. Danke für den Hinweis auf diesen Beitrag. Bei dem Filmausschnitt werden viele, viele Erinnerungen lebending. Was haben wir damals Florida Boy gesoffen? Wieso gibt es diese Marke nicht mehr, die müssen sich doch damals an uns eine goldene Nase verrdent haben.

    Hendrix habe ich insgesamt drei Mal gesehen, zuletzt am 28. Mai 1967, einen Tag vor meinem 15. Geburtstag, in der Herforder «Skala«. Jimi spielte mit Zähnen und Zunge faszinierende Gitarrensoli, obwohl er derartig bekifft war, dass er seine Gitarre kaum noch halten konnte. Exakt eine Woche zuvor hatten dort »The Cream« gastiert – ein noch stärkeres Konzert.

    In Fehmarn war ich leidr nicht dabei, inzwichen hatte ich mich nach Westberlin abgesetzt, um der Bundeswehr zu entgehen.

    Ja, das waren noch Zeiten!

  13. freue mich sehr, hier etwas über das legendäre fehmarn festival 1970 gefunden zu haben.
    3 tage in nassen klamotten frierend auf hendrix wartend…
    das rote kreuz (?) versorgte uns mit heißem tee, der typ mit dem bauchladen bot allerlei
    „kräuter“ zu rauchen an, nackt baden im kalten meer und unendlich viel gute laune….
    und der geniale sound der rockgrössen auf der bühne. was wäre bei dem wetter treffender gewesen als „the wind cries mary“………..

    schade das der filmausschnitt „stumm“ ist!
    hab auch noch diverse sw fotos und den bericht der BILD nach dem festival.

    schön war`s !

    love & peace, verena

    1. Hi, hier noch ein Fehmarn’70-Überlebender ! Bin allerdings erst jetzt, Ende 2012(..!) anläßlich einer mdr-TV-Sendung über den Jimi-Auftritts auf der Isle of Wight (1 Woche vor Fehmarn) auf diese Blogs gestoßen. War damals mal grade 19 Lenze alt – und (nach endlosem Wa(r)ten auf Jimi Hendrix, mit zwischenzeitlich großer Anerkenntnis des redlichen Bemühens von Alexis Korner als hinhaltendem Moderator) bei Jimis Auftritt schließlich so stoned, daß ich im-Zelt-liegenderweise nur noch windzerzauste Schrääängs mitkriegte… Wie das Ganze wohl bei gutem Wetter, guter Organisation und ohne die verdammten Hell’s Angels gewesen wäre ? Auf jeden Fall nicht so unvergeßlich. Und über uns im Rock&Roll Heaven schwebt Jimi.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s