Die Hamburger MoPo twittert (doch nicht)! (Update 2)

Seit heute morgen gesellt sich nun auch die Hamburger Morgenpost in die Twitterschar. Das finde ich erfreulich und gut. Sehr gut finde ich auch, dass die/der Verantwortliche offene Fragen stellt, was sie/er denn mit Twitter anstellen kann. Die Konversation ist konstruktiv. Meine Vorschläge:

  1. Liefert doch morgens einmal das wichtigste des Tages in einem einzigen Tweet. Spammt aber den Kanal bitte nicht voll. Wenn es wichtig ist, gehen auch „Breaking News“ Tweets. Lokales bevorzugt.
  2. Ladet die hamburger Twitterer doch mal zum Austausch in die Redaktion ein. Einladung stilsicher per Twitter. „Twitter Tuesday“?
  3. Sponsort gerne mal ein Lunch 2.0 in Hamburg. Jeder kommt mal dran. Sprecht dazu Timo Heuer an. Er initiiert die.
  4. Gut wäre auch zu erfahren, welche Person hinter den Tweets der Mopo steckt.

Welcome to the jungle!

Nachtrag: Bei der Mopo ist aktuell dicke Luft! Der Konflikt zwischen den Mitarbeitern und dem Eigentümer eskaliert immer mehr

Nachtrag 2: Ich weiss mittlerweile, wer da twittert. Werde es aber für mich behalten. Der Twitter-Account „Mopo“ ist kein offizieller Twitter-Account der Mopo Redaktion – wie auch schon Steffen Büffel in media-ocean vermutet hatte. Man könnte es sicher als eine Art Guerilla-Aktion verstehen, angesichts der aktuellen internen Spannungen im Haus.

Diese Aktion zeigt dreierlei: Erstens, nach den ersten Tweets welche Sympathien die Mopo in Hamburg als einzige lokale Alternative zur Springer-Tagespresse geniesst. Zweitens, wie einfach man mit den simplen Möglichkeiten von Twitter mobilisieren kann. Drittens, aber auch dass man wie überall im Internet (und auch ganz allgemein bei Veröffentlichungen) die vorgegebene Identität der Autorenschaft hinterfragen muss. Die Stimme hinter den Tweets war einfach zu menschlich für eine Redaktion. Schade eigentlich. Aber wer weiss, vielleicht ist diese Stimme ja nicht verstummt…


24 thoughts on “Die Hamburger MoPo twittert (doch nicht)! (Update 2)

  1. In Twitter bei 140 Zeichen schwer zu sagen, deshalb hier :-) Vielleicht liest @mopo ja mit.

    zu 1. Achtung bei „Breaking News“ auf abnutzung achten. Nicht wie Nachrichtensender alles was wichtiger als ein umgefallener Reissack ist highlighten. Sonst gute Idee.
    2./3. sehr guter Vorschlag :-)
    4. Fände ich auch interesant. Bei mehreren Personen auch gerne die Info „wer ihr seid“.

    Wichtig finde ich aber eben auch „persönlicheren“ Content. Wenn ich Mopo lesen will brauche ich dazu kein Tweet des Tages. Weltkompakt macht das finde ich schon ganz gut. Einfach ein *wenig* Einblick ins Redaktionstreiben etc..

  2. Ein Besuch in der Redaktion wäre spannend, im MOPO Stream würde ich mir BreakingNews aus Hamburg und der Welt wünschen, sowie Aktuelles aus der Redaktion, Stichwort Journalist zum anfassen (nix unanständiges!).

  3. Hmm… So richtig eine Meinung habe ich noch nicht. Ist mal abzuwarten, was das gibt. Nur ein anderer Weg, um die Headlines zu verbreiten ist nicht, was ich da erwarte (sieht bisher auch nicht so aus).

    Es kann bestimmt ein netter Weg für Kontakt sein. Aber unter den Web2.0ern wird man wohl weniger Offline-Leser der Mopo erreichen (Vermutung). Ob es deshalb einen Einfluss auf die Redaktion hat, steht in Frage.

    Auf jeden Fall ein interessanter Versuch und für Feedback gut geeignet. Mal sehen, ob die das durchhalten.

  4. Das dürfte mit Abstand das spannendste sein, was die Mopo seit ca. 1987 auf die Beine gestellt hat. Könnte mich sogar *fast* dazu bewegen, mal wieder einen Blick reinzuwerfen.
    Andererseits wäre ich vermutlich zu geschockt.

  5. Pingback: Pressetweets
  6. Pingback: DEMOS-Monitor

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s