Reorganisation der „Sprechblase“?

Web. Kultur. Gesellschaft. Menschen. Persönliches.

Das sind die fünf Kategorien der „Sprechblase“. Vereinfacht gesagt. Ich müsste eigentlich alle mehr als 600 Blogbeiträge entsprechend zuordnen. Die alten Tags und Kategorien möchte ich löschen. Gibt es ein Verfahren oder ein Tool mit dem diese Änderungen schnell durchgeführt werden können? Manuell und einzeln geht das extrem langsam und mühselig. Dieses Blog ist übrigens ein gehostetes bei WordPress.com.


21 thoughts on “Reorganisation der „Sprechblase“?

  1. Soweit ich weiss geht das bei WordPress.com nur einzeln pro Beitrag. Womit wir zur Frage kommen, warum Du bei WP.com bist und nicht selber Dein Blog auf eigenem Server/Virtual Server betreibst? „Mass Editing“ Deiner Kategorien/Tags sollte via Plugin bei einem selbstbetriebenem WP-Blog möglich sein. Der Transfer von WP.com zum eigenen sollte ebenso problemlos möglich sein. Sag bescheid wenn Du’s nicht alleine machen kannst/willst.

  2. Bei WordPress.com kannst Du alle Kategorien auf einmal löschen: einfach unter Manage > Categories > Checkbox oberhalb anhaken und dann auf Delete klicken. Somit werden alle Posts auf Uncategorized gestetzt. Das funktioniert aber leider nur bei den Kategorien und nicht bei Tags.

    Ansonsten: gerade getestet von WP.com zu exportieren und auf einem selbst gehosteten WP zu importieren; funktioniert. Eventuell müsste bei Beiträgen mit verlinkten Bildern dann noch nachgearbeitet werden …

    Was Dein Wunsch der Massenbearbeitung angeht: zumindest auf’m Mac gibt’s einige Offline Blog-Editoren wie z.B. MarsEdit, Ecto oder MacJournal, die Dir die Arbeit zwar nicht abnehmen aber doch erleichtern würden.

    Eventuell könnte man sich auch die WP-Export-XML Datei anschauen, ob dort nicht vielleicht via Search&Replace die Arbeit abgekürzt werden könnte …

    Oder «mit der rechten Hand zum linken Ohr»: Export zu einem (leeren) selbstgehosteten WordPress — entsprechende Plugins installieren —, Kategorien/Tags bearbeiten und dann wieder im WP.com importieren.

  3. Btw.: Dein zukünftigen Kategorien machen Sinn; auch wenn meine Erinnerung an Deine Posts mir sagt das es eventuell zu Überschneidungen der Zuordnung kommen könnte. Aber das ist glaube ich eher zweitrangig.

  4. Wahlweise hab ich auch schonmal den WordPress XML Export gemacht, dann mit Textmate oder Ultraedit einen Haufen Suchen/Ersetzen, dann alle Artikel und Kategorien löschen und dann das XML wieder importieren. Aber Obacht: wie Hoster haben zuenge Skript-Laufzeit/Speicher-Begrenzungen, um den Import in einem Rutsch zu machen. Dann muss man das XML auf mehrere Dateien aufteilen. Dafür muss man aber schon ziemlich genau wissen, was man tut.

  5. Ich sehe schon, als gehosteter WP-Blog gibt es kein Patentrezept.

    @Yoram, danke für dein Angebot. ich muss noch mal in mich gehen, wie es hier weitergeht. Selbstgehostet oder nicht.

  6. Ich habe mal jetzt testweise versucht, durch Umbenennung zu vereinfachen. Erster Test „Ich“ ersetzt durch „Persönliches“. Kann sein, das noch die Kategorie „Wirtschaft“ hinzukommt.

  7. Spontane Idee, da Du ja sowieso Deine Posts im nachhinein einzeln „kategorisieren“ musst, warum wandelst du nicht alle bestehenden Kategorien in Tags um? Das kann das WP.com von Hause aus.

  8. Waren eventuell bestimmte — z.B. die jetzt übrig gebliebenen — Kategorien anderen untergeordnet? WP.com meint dazu:

    «Keep in mind that if you convert a category with child categories, the children become top-level orphans.»

    Und bedenke: nicht jedes Theme (auch bei WP.com) unzerstützt Tags komplett.

    So, ich muss jetzt erstmal weg in die Küche; kochen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s