embrace, extend, extinct.

goomicrohoo!

[Grafik via Webreakstuff via MrGee via Image Pik… AOL ganz links unten!]

Das Gorillaspiel. Das gleiche Schema seit einem Vierteljahrhundert. Eine alte Businessregel von Microsoft lautet: embrace, extend, extinct. Weiss ich noch von meinen alten Tagen.

Umarme zunächst deinen Wettbewerb und versuche, ihn für dich zu gewinnen (embrace), kooperiere und erweitere die Geschäftsbeziehungen mit ihm anschliessend (extend) und wenn du ihn dann am Ende nicht schlucken kannst, dann dräng ihn aus dem Markt und mach ihn platt (extict). Todsicher.

Der Deal von Microsoft mit Yahoo ist geplatzt. Phase drei ist sicher schon eingeläutet. Yahoo wird keine Chance haben.


14 thoughts on “embrace, extend, extinct.

  1. „Wenn Du einen Feind nicht besiegen kannst mach ihn Dir zum Freund“
    oder
    „Einigkeit macht stark“ oder…

    Die Liste derartig „weiser“ Plattheiten ist schier endlos, nichtsdestotrotz sind sie durchaus zutreffend und beileibe nicht allein auf die Deutsche Sprache beschränkt.

    So auch: „Hochmut kommt vor dem Fall“ und „Willst Du mein Freund nicht sein, so schlag ich Dir den Schädel ein.“

    Wollen hier ein paar Manager ihre Gehälter noch einige Monate länger sichern? Oder ist die Prämie für das „an die Wand fahren“ höher als die Abfindung für ein stilles Räumen des Sessels? Es bleibt spannend.

  2. Gehst Du wirklich davon aus, dass Yahoo keine Chance hat? Und wenn ja, warum? Sooo schlecht sind die ja gar nicht aufgestellt, findich und im Netz hat MS soooviel ja nun auch noch nicht gerissen.

  3. @ben_ wenn Yahoo für sich allein eine Chance sähe, würden sie keinen Schmusekurs mit google fahren. Neben Cems Gorilla-Weisheit gibt’s da noch das gute alte grow or die. Und allein wird Yahoo das mit dem Wachsen so ohne weiteres nicht hinbekommen.
    Allerdings kann ich die Yahoos auch verstehen, ich fänd’s auch nicht lustig, wenn meine Firma von Microsoft übernommen würde ;-)
    Es sei denn natürlich, es wäre wirklich meine Firma, dann Geld nehmen und woanders was Neues aufziehen :-)

  4. Ja, die Kollegen von Yahoo werden in nicht so langer Zukunft nur noch wehmuetig an das Uebernahmeangebot von Microsoft denken – sie selbst haben ja keinen weissen Ritter beibringen koennen und nun wendet sich der schwarze Ritter angewiedert ab. Das wars. Aber vielleicht spekuliert Microsoft darauf, dass der Yahoo-Kurs nun in den Keller geht und der Deal evtl. zum Schnaeppchen wird. Ohne einen Partner von der Statur Microsofts wirds unheimlich schwer gegen Google.

  5. @Meral, ich denke „ja“. Ich glaube nicht, dass Yahoo ohne Beistand am Markt mittelfristig überleben wird. MS wird sicher gegen Yahoo aggressiv vorgehen und keinerlei Rücksicht auf die nehmen.

  6. Interessant wird es, wenn sich die Gerüchte (davon lebt die Börsenwelt doch, oder wie war das?) bewahrheiten, dass Yahoo mit AOL Time Warner fusioniert. Dann könnten die Karten neu gemischt werden. Zunächst ist aber ganz sicher Google der lachende dritte.

  7. Ich habe gestern die These gehört, Microsofts Rückzug sei nur strategisch, um den Aktienkurs von Yahoo zu drücken und dann doch zu kaufen….

  8. @ben_, ja diese Hypothese wurde öfter genannt. Kann sein, dass es so ist. Unzweifelt ist für mich, dass MS das Spiel niocht aufgegeben hat. Yahoo wird am Ende, wie immer es ausgeht, wohl nicht mehr so existieren…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s