Kommentare als Trophäe…

Kommentare in „A-Blogs“ spare ich mir meist völlig, weil ich oft das Gefühl habe, daß der Autor nicht wirklich interessiert ist an meinem Kommentar sondern nur die Anzahl der Kommentare als Trophäe an die Wand nagelt. Ausnahmen bestätigen die Regel.

Kiki bei Robert als Kommentar

Gut, dass ich kein A-Lister bin. Ich freue mich über jeden Kommentar in der Diskussion. Ich kommentiere auch selber gerne. Für mich sind Kommentare keine Trophäen, sie sind der Gesprächsfluss, der durch einen Blogpost ausgelöst worden ist.

Also keine Scheu. Sollte ein Kommentar nicht sofort erscheinen, dann liegt das meistens daran, dass der Kommentar in der Moderation gelandet ist. Warum? Deshalb:

1. Der Autor eines Kommentars muss bereits einen zugelassen Kommentar geschrieben haben. 2. Ein Kommentar landet in der Warteschlange, falls er zwei Links und mehr enthält. 3. Kommentare in der Warteschlange werden von mir moderiert.

Also, ein wenig Geduld oder ein Hinweis per Mail an mich hilft in diesen Fällen meistens…


7 thoughts on “Kommentare als Trophäe…

  1. Nicht der Blog ist für mich das Interessante, sondern der Mensch dahinter. Der muss spannend sein und vielschichtig. Einen Blog hinter dem ich den Menschen nicht oder oder nur sehr schwer erkennen kann, besuche ich selten mehr als einmal.

    Und aus der Art und Weise wie dieser Mensch hinter dem Blog mit seinen Besuchern umgeht und seinerseits deren Kommentare „kommentiert“ kann ich sehr viel über ihn lernen.

    Du gibst hier nicht einfach Deine Meinung zum Besten, sondern Du bist immer bereit und sehr bemüht das Gespräch und den echten Austausch mit Deinen Besuchern zu suchen. Genau das macht Deinen Blog für mich lesenswert.

  2. Ein Blog ist keine Einbahnstrasse. Ich schätze sehr, wenn man eine Diskussion über die Kommentare führen kann – wir hatten ja auch schon ein paar gute, nicht wahr, Cem? Und selbst den sogenannten A-Bloggern steht es gut zu Gesicht, wenn sie auf die Kommentare ihrer Leser eingehen. Das machen ja die meisten, von daher sehe ich nicht das Problem. Liegt aber sicher auch an der Qualität der Diskussion und ob man ggf. zu der Diskussion noch etwas beitragen kann/möchte/muss. Wenn man keine Diskussionen will, soll man auch keine Kommentare zulassen. Aber warum dann bloggen?

  3. Hi Cem,
    man muß ja sagen bei dir wird sich ja richtig nett Unterhalten, das ist ja mal sehr schön.

    Ich über Robert hier her gekommen und habe mir mal ein paar deiner Beiträge hier durch gelesen und auch die Kommentare. Da möchte ich auch mal hinkommen, das man sich so gepflegt unterhält in meinem Blog.

    MfG

    Michael Finger
    Holztechniker

  4. Kiki hat schon recht. Und auch wenn hier auf Kommentare reagiert wird: So’n bisschen A-Liste biste ja schon, gell!? Vielleicht nicht ganz oben, aber schon sehr bekannt.

    Übrigens: Nicht nur sind A-Blogger gerne mal weniger kommentierfreudig, es sind auch die Leser von Nicht-A-Blogs. Also: In einem A-Blog wird viel kommentiert, in kleineren Blogs schweigen die Leser (auch wenn eine gewisse „Grundausstattung“ mit Lesern vorhanden ist). – Ich bin bekanntlich W-Blogger… :-)

  5. Keine falsche Bescheidenheit, Nils. Dein Blog ist bei mir im Feedreader :-)

    So’n bisschen A-Liste biste ja schon, gell!?

    A-Liste ist jemand, der nicht nur in der Blogosphäre extrem viel abonniert ist und gelesen wird, sondern besonders auch ausserhalb der Community gut bekannt ist, finde ich. Mein Blog ist zwar unter Bloggern gut bekannt, aber ausserhalb im Real Life eher nicht. Deswegen sehe ich mich selber nicht unbedingt als A-List-Blogger. Ein Basic oder ein Don beispielsweise sind nach dieser Sichtweise definitv „A“ in meinen Augen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s