Blogger-Marketing: Fallstudie von Martin Oetting

Martin Oetting, Gesellschafter und Leiter Forschung bei der ersten deutschen Word-of-Mouth Marketing Agentur trnd, hat die berüchtigte Nassrasierer-Zahnbürste-Handy-Päckchen-Marketing-Aktion von Tchibo eingehend analysiert und zieht am Ende seine Schlussfolgerungen aus der missglückten Affäre:

Mein eigenes Fazit? Zweierlei – erstens: wenn man mittels Versenden von mysteriösen Botschaften nicht nur Aufsehen, sondern auf wirkliche Marketingeffekte erzielen will, dann sollte man – genau wie Oliver schreibt – sehr genau darauf achten, wie die Geschichte möglichst in relevanter spannender Weise aufgelöst wird.

Zweitens: wenn man nicht so sehr auf eine schräge Aktion setzen will, sondern eher Mundpropaganda als strategischen Baustein im Marketing verwenden will, dann sollte man passend ausgewählte Leute im Marketingprozess involvieren.

Diese Aktion war an die 100 bekanntesten Blogger Deutschlands gerichtet und sollte eine neue Ideen-Plattform im Web bekannt machen. Ich war einer der Beglückten. Martin hatte mich vor einiger Zeit zu dieser Sache interviewt. Martin Oetting ist einer der z.Z. anerkanntesten Experten zum Thema „Virales Marketing“ und hat vor kurzem ebenfalls darin promoviert ist dabei gerade dabei seine Promotion abzuschliessen. Ich drücke ihm dazu alle Daumen!


2 thoughts on “Blogger-Marketing: Fallstudie von Martin Oetting

  1. Cem, danke für den Eintrag – nur Vorsicht an einer Stelle: promoviert habe ich noch nicht, ich bin immernoch dabei, die letzten Korrekturen an der Arbeit zu machen. Drück‘ mir die Daumen, dass es bis Ende Juli alles ausgestanden ist. ;-)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s