Warum Tageszeitungen nicht (mehr) funktionieren

Nicht Blogs haben ein Problem, sondern die Verlage, lieber SpON.

Anlässlich dieser überflüssigen Diskussion. Gleiches gilt auch für Magazine, Fernsehen, Flugblätter,… Lasst doch einfach die armen Bäume weiterleben, liebe Papierpresse.

[Grafik entliehen hier]


7 thoughts on “Warum Tageszeitungen nicht (mehr) funktionieren

  1. Verstehe die empfindliche Reaktion in der Blogosphäre nicht. Die Frage, warum es in D kein einziges Mainstream-Blog (nicht inhaltlich Mainstream, sondern dem Mainstream bekannt), ist doch interessant. Warum soll der Spiegel diese Frage nicht aufwerfen, wo ist das Problem?

  2. Nö, Wochenmagazine sind konstant.
    Was auch logisch ist – ihren Aktualitäts-Extrablatt-Bonus haben Tageszeiten durch das Internet verloren. Wenn ich morgens meine Newsfeeds lese, bin ich schlauer, als nach der Tageszeitungslektüre, für die am letzten Abend Redaktionsschluss war.
    Auf Wochenmagazine und ihrem Fokus auf weniger kurzatigen Themen trifft das nicht zu.

  3. Nö, Wochenmagazine sind konstant.

    @ Tobias, der „Stern“ ist 2008 erstmalig unter 1 Mio verkaufte Aiflage beispielsweise…

    Das Problem ist doch, dass insgesamt weniger gelesen wird, oder?

    @Moritz, nö.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s