Was macht eigentlich eine gute Bar aus? (I)

Ich habe einige Freunde per Mail gefragt, ob sie vielleicht habt Lust haben, für mich diese Frage zu beantworten:
 
„Was macht eigentlich eine gute Bar aus?“
 
Was ist nach deren Meinung das Entscheidende? Warum gehen sie gerne grundsätzlich in eine bestimmte Bar? Sie sind sie dabei gerne in Gesellschaft oder lieber allein am Tresen? Oder hängen sie lieber in der einen oder anderen Sitzecke ab?
 
Es geht nicht darum, welche Bar die beste ist (das weiss ich schon!), sondern was grundsätzlich eine gute Bar ausmacht. Gefragt waren professionelle Bartender und passionierte Barflies.
 
Mich interessierte diese Frage und ich war gespannt auf deren Antworten. Eine kleine Kulturexpedition in den Alltag. Ansonsten wer interessante Antworten darauf hat kann gerne einen eigenen Blogartikel darauf verfassen oder ganz einfach auf meine Frage bei Brainr.de einen Eintrag machen. Am Ende möchte ich eine Zusammenfassung von allem schreiben und die Frage beantworten: „Was macht eigentlich eine gute Bar aus?“.

Nun in der Reihenfolge wie die Antworten bei mir eingehen. Trommelwirbel.

Der erste Cocktail geht an Anke Gröner!


9 thoughts on “Was macht eigentlich eine gute Bar aus? (I)

  1. eine gute bar ist wie ein guter text oder eine gute frage: sie gibt dir das gefühl, am richtigen ort zu sein und hält dir bei der kleinsten unsicherheit die hand, in ihr ist alles erlaubt und jeder willkommen. ihre einzige selektion ist die des geistes, sie mixt stets mit herz und urteilt nie. sie protzt nicht und ihr personal erkennt dich beim nächsten besuch wieder. sie weist dir den roten faden durch die nacht [durch den tag] und sorgt sich um dein wohl. eine gute bar schaut dir immer in die augen, nie ins portemonnaie.

  2. Ja, eine duenige Duene, so aus Sand und so. Strand tut’s im Notfall aber auch, wenn man gerade mal keine Duene zur Hand hat. Oder der hoehste Berg den man gerade zur Verfuegung hat. Da habe ich auch schon angestossen und Whiskies ausgestauscht, gibst Du mir Lagavulin, gebe ich Dir Laphroaig QC. Oder eine grosse Hoehle an der Kueste mit einem geheimen Whiskyversteck.

    PS: Wer braucht schon Umlaute? ;-)

  3. “The atmosphere of a great bar will affect most cultured men and women in approximately the same way. It will conjure relaxation, it will invite depth and savor to fellowship. It will encourage reflection. In short a great bar is a place of high purpose. A great bar is a way of life.”

    Esquire, 1954

    http://www.esquire.com

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s