Bye Bye Miss American Pie

Madonnas Cover (2000) von Don McLeans Klassiker (1971). Damals die Hymne der Zeit. Ein wunderschöner und rätselhafter Text. Madonnas Version ist aber deutlich kürzer. Es enthält nur den Anfang der ersten Strophe, die ganze zweite und sechste Strophe. Hier die Interpretation des kompletten Textes und die vermutliche Auflösung des Rätsels.

Die Aufnahmen von Madonnas Version enstanden in London(!). Regie führte der deutsche Philipp Stölzl, der auch einige andere ausgezeichnete Videos wie beispielsweise für Garbage, Faith No More, Luciano Pavarotti oder auch Evanescence drehte.

Manchmal steckt in einem scheinbar banalen Stück Pop doch einiges.

Schönes Wochende.


8 thoughts on “Bye Bye Miss American Pie

  1. In jeder noch so banalen sprachlichen Äußerung steckt so einiges an Kontexten, die mehr oder weniger schwer zu finden sind. In Madonnas Version dieses Songs steckt hingegen vor allem cleveres Marketing, nichts von der urprünglichen Intention des Songs.

  2. Damals war ich noch recht „empört“ über das Madonna-Cover, heute jedoch habe meistens genau diese Version im Kopf wenn ich das Lied summe…

  3. Dass Madonna’s Aufnahme in London gemacht wurde finde ich gar nicht so bemerkenswert. Wenn ich mich nicht irre ist das naemlich so ungefaehr die Zeit wo sie nach England gezogen ist und Guy Ritchie kennengelernt/geheiratet hat.

    Die White Stripes haben meines Wissens auch eines ihrer Alben in London aufgenommen, gibt also noch mehr von der Art.

    Ausgleichende Gerechtigkeit fuer die ganzen Britischen Bands die in den USA aufnehmen ;-)

  4. @Armin: Das gibts dutzendfach in die eine wie in die andere Richtung. England hat einfach auf die Fläche des Landes gesehen so extrem viele große Musikacts hervorgebracht, dass daraus auch eine unglaublich hohe Dichte von legendären Musikstudios entstand, in denen jeder gerne aufnehmen will :).

  5. @Armin, ich fand es nur deshalb bemerkenstwert, weil der Clip natürlich ur-amerikanische Motive und Bilder zeigt, dabei aber irgendwo in England gedreht ist.

    Übrigens, die meiste Werbung mit Naturaufnahmen aus den Alpen, Wiesen, Wäldern, schönen Villengegenden und sonst allem, dass wir im deutschen Fernehen sehen und als deutsch oder mitteleuropäisch ansehen, ist in… Südafrika gedreht. „Immer“ schönes Wetter, billige Arbeitsbedingungen.

  6. @verschnaufpause: ich glaube, das hängt mit den etwas fetzigeren Rhythmen und dem schnelleren Beat zusammen. Zumindest geht´s mir bei den Interpretationen von Dieter Thomas Kuhn über die Schlagerklassiker meiner Kindheit ähnlich.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s