Links im Morgengrauen


7 thoughts on “Links im Morgengrauen

  1. @CemB – Danke für die Gratulationen! Wir von Tourismuszukunft haben uns auch sehr über diese Position gefreut!!! Ich hoffe, dass wir im nächsten Jahr wieder ein bisserl höher klettern können. Vermutlich würden uns englische Artikel ganz enorm dabei helfen… Was denkst du?
    MfG Daniel

  2. @Daniel, die Sache mit den englischen Artikeln ist so eine Sache. Hättet ihr Themen und Artikel von Bedeutung, die für ein internationales Fachpublikum interessant wären? Ferner muss man in dem Fall auch sehr gut englisch schreiben können. Wie ein native speaker. Eine persönliche Präsenz auf internationalen Tourismus-Meetings wg Networking mit internationalen Fachleuten wäre unterstützend ebenso hilfreich. Wenn ihr alles mit JA beantworten könnt, kann man das machen.

  3. Cem/Daniel,

    Sehr gutes Englisch halte ich zwar fuer hilfreich, aber nicht unabdingbar. Solange keine haarstraeubenden Fehler drin sind, das ganze verstaendlich und einigermassen fluessig sind werden die meisten native speakers ueber ein paar Fehler und Unzulaenglichkeiten hinwegsehen (aber bitte trotzdem mindestens den Spell Checker drueberlaufen lassen!).

    Viel wichtiger sind interessante Themen, Themen die man auf den anderen Blogs nicht finden kann. Artikel die einen Einblick in etwas geben an dem ein internationales Fachpublikum Interesse haette an das sie sonst durch die Sprachbarriere nicht rankommen.

    Den 783ten Artikel ueber „Wired sagt Blogs sind tot, twittert lieber“ wird kaum einen in der Englischsprachigen Szene interessieren. Ebensowenig Pressemeldungen ueber Aldi Fluege in Deutschland. Was aber interessant sein koennte waere eine Englischsprachige Analyse der ACTA Studie und was sie fuer den Deutschen Markt bedeutet. Oder ein Bericht in Englisch ueber die Idee mit dem Botschafter der ostfriesischen Inseln, vielleicht im Vergleich mit was in anderen Laendern an aehnlichen Ideen gemacht wird.

    Die Verlinkungen duerften auch kommen wenn man weiterfuehrende Ideen oder Analysen zu Artikeln in den anderen Blogs schreibt, z.B. was etwas fuer die Deutsche Tourismusbranche bedeutet. Auch und gerade wenn man dann weiterfuehrende Informationen bringt.

    Habe ich schon mehrmals bei mir selber gesehen: Ich habe etwas gepostet, jemand anderes hatte weitere Informationen/Bilder, die habe ich dann wieder aufgegriffen usw usf. „Diskussionen“ halt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s