Die neue US-Agenda: Change.gov

Der zukünftige Präsident der USA, Barack Obama, und sein Stab haben eine umfassende und detaillierte Tagesordnung für die Durchführung ihrer Politik aufgesetzt und gestern eine eigene Website dafür gestartet: Change.gov. Der Tonfall ist offen und auf Dialog mit den Bürgern und Transparenz bei den Institutionen ausgerichtet sowie programmatisch sehr bestimmt. Die Ärmel sind schon aufgekrempelt. Der Wechsel ist deutlich und die Hoffnung ist berechtigt.

Die wichtigsten Prioritäten der Obama Regierung umfassen: Einen Plan zur Wiederbelebung der Wirtschaft, Verbesserungen in der Gesundheitsversorgung, Bildung und Systeme der sozialen Sicherheit und zur Beendigung des Krieges im Irak sowie zahlreiche Massnahmen im Bereich zu Wissenschaft, Technologie und Innovation und Aussenpolitk.

Ich habe das Gefühl, die neue Regierung wird vom ersten Tag der Amtseinführung von Obama am 20. Januar 2009 wissen, was sie will und wie sie es umsetzt. Das gibt mir Vertrauen. Zumal Obama beide Häuser hinter sich hat, Senat und Repräsentantenhaus, und die Nation praktisch geschlossen hinter ihm steht. In grossen Krisenzeiten sind das die besten Voraussetzungen für eine zügige Lösung der Probleme.


2 thoughts on “Die neue US-Agenda: Change.gov

  1. Pingback: Hope « Webperle
  2. Ich bin auch sehr neugierig was er alles bewegt und wie er die Änderungen herbeiführen wird.
    Zum Thema Finanzkrise stehen die amerik. Haushalte noch vor der Herausforderung mit der Überschuldung und einer Sparqutote von 0 umzugehen…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s