Reaktionen: Das neue Qype (Update)

Update (28.02.2009 11:40): Das Qype Management hat sehr schnell und gut reagiert! Sehr erfreulich! Ab sofort hat sie es zur Chefsache gemacht und bezieht die Qype Community gemeinsam mit dem Qype Team in die Optimierung der neuen Qype Site. Das ist der richtige Schritt in die richtige Richtung. Da wird was draus. Drücke allen die Daumen, dass die Probleme zügig gelöst werden!

Mein ursprünglicher Originalbeitrag vom 27.02.2009, 13:44:

qypelogoneu

Das einzig Beständige im Leben ist die Veränderung. Und das ist gut so.

Gestern ist das neue Qype gestartet und hat zunächst für einige Irritation und auch Unmut bei seinen Fans und Autoren erzeugt. In den Frühwarnsystemen Twitter & Co waren die Reaktionen auf den neuen Look und veränderten Funktionalitäten teilweise recht heftig. Hier eine kleine Auswahl…

die Begründung zu den neuen Farben hören sich an wie aus ner Marketingbroschüre spannendes interessant verkauft #Qype View post – laTuya

@qype Was’n bei Euch los? Seit ihr jetzt unter die Internetapotheken gegangen oder warum das neue Design? Ich mag’s nicht… View postMAWSpitau

Wie unfähig ist #qype eigentlich? Will meinen Account löschen. Kein Insider werden, obwohl ich schon Advanced Insider war/bin. #email View posttomaschek

eigentlich finde ich die idee hinter #qype ja gut, aber wie kann man so ein liebloses #redesign machen? bin fassungslos. View postosileo

Le redesign de Qype pique les yeux avec ses contrastes : http://www.qype.fr View postoncletom

Bin verwundert, dass qype für das neue layout kein besseres testing gemacht hat. viele unstimmigkeiten. :-( View postreklame

the new qype-design is horrible: http://www.qype.com/ looks like a site for doctors and nurses #qype View postmalanalars

hmmm the qype.com relaunch feels odd to me View postbeckmann73

5 Twitteruser sind durch das neue Qype an Augenkrebs erkrankt http://tinyurl.com/awf2ej View post – MarcusKroeger

splitbrain: hmm the new qype design sucks. looks like a cheap twitter clone. their previous design looked much better IMHO View postsplitbrain

Redesign ist immer schwer (Gewohnheit etc), aber irgendwie finde ich das neue Qype jetzt unübersichtlicher. Mal wirken lassen. View postdondahlmann

Bei Qype hat sich wohl irgendjemand zu lange die Streifen seiner Zahnpasta angesehen #Redesign #fail View postkixka

Woran lag’s? Zunächst, jede grosse Umstellung gleichzeitig sowohl bei Marke und Erscheinungsbild als auch in der Funktionalität verwirrte alle ziemlich. Der Schritt war wohl zu gross, um ihn auf einmal zu machen. Zudem gibt es eine Reihe Fehler im neuen Release, was für zusätzlichen Unmut sorgte.

Mein allererstes Fazit, auch nachdem ich im neuen Qype gestern einen kleinen Beitrag gepostet hatte: Das neue Logo und die neue Farbgebung finde ich gut und mutig. Was ich nicht gut finde, ist die Umsetzung im vorliegenden Layout. Es erscheint mir extrem zersplittert und unübersichtlich, zumal bei einem schon ohnehin sehr komplexen Produkt hier auch eine ganze Reihe neuer Funktionalitäten eingeführt wurden. Der Nutzer hat jetzt die Orientierung verloren. Ich hatte beispielsweise grosse Probleme beim „Entdecken“, vulgo: suchen und finden. Bei dieser gravierenden Umstellung wurde offenbar auch nicht gewissenhaft getestet. Es gibt technische und fachliche Fehler. Die Durchführung der Umstellung war etwas zu überhastet.

Die Reaktionen zeigen aber auch, dass Qype eine sehr grosse Anzahl treuer Nutzer hat, die mit Europas grösstem Empfehlungsportal sich eng verbunden fühlen. Das ist ein gutes Zeichen für Qype.

Ich habe sehr grosses Vertrauen in das Qype-Team, das sich in der Vergangenheit durch schnelle Reaktion, hohe Lernfähigkeit und auch grosse Nähe zu ihren Communities ausgezeichnet hat. Alles wird gut. Hoffentlich.


22 thoughts on “Reaktionen: Das neue Qype (Update)

  1. Solche Reaktionen nach dem Redesignh einer Marke sind wohl normal. Was ich nicht verstehen kann ist dass Leute so etwas zum Anlass nehmen und diesem Dienst gleich heftig schimpfend den Rücken zukehren. Qype ist ein klasse Teil mit einem super Mehrwert und einer großen Community. Da sollte man doch meinen dass die Nutzer etwas verständnissvoller reagieren und dem Team die Möglichkeit geben zu reagieren?

  2. Über das Desing lässt sich streiten. Klar.

    Aber schnelle Reaktionen? Selbst StudiVZ hat einen Button zum Löschen des eigenen Accounts. Bei Qype muss ich erst den Support anschreiben der mir dann zwar versichert das meine Mitgliedschaft beendet ist… mein Account ist aber immer noch da. Stattdessen kriege ich seit heute Morgen ständig E-Mails von Qype das ich Insider werden kann. (Obwohl ich längst Advanced Insider bin, eigentlich war.)

    Kein Problem wenn Sie momentan viel Stress haben, aber dann sollte das von Anfang an kommuniziert und keine Falschaussagen getroffen werden. Das dazu, da du einen meiner Tweets oben zitierst.

  3. Mag sein, daß man verständnisvoller reagieren sollte, andererseits empfinde ich den Relaunch als absoluten Rückschritt. Total überfrachtet und unübersichtlich.

    Gegen das Logo ist nichts einzuwenden, wenn der CI-Relaunch auch angesichts der überall herumklebenden Sticker in den Restaurants der Republik m.E. ziemlich unklug ist.

  4. Ich sehe es ähnlich.
    Es hat damals beim Relaunch von Xing auch vornehmlich negative Äußerungen gegeben.
    Da scheint mir auch ein psychologischer Faktor eine Rolle zu spielen: Der Mensch ist meistens dann bereit, sich zu äußern, wenn er sich beschweren will.
    Dementsprechend bleiben viele, die mit dem Redesign zufrieden sind oder ihm evtl. auch neutral gegenüberstehen wahrscheinlich eher stumm.
    Ich kann mich nicht erinnern, dass es mal eine Demonstration auf der Straße gegeben hätte, bei der die Leute Schilder hochhielten auf denen stand: „Alles super!“

    Für die Macher von qype ist es wichtig, die Reaktionen zu sammeln und die konstruktiven herauszufiltern.
    Irrationale Äußerungen wie „Alles Mist, ich kündige.“ kommen vor, von denen sollte man sich nicht ins Bockshorn jagen lassen.

    Noch ein Gedanke: Wenn die Emotionen hochkochen, ist das auch ein gutes Zeichen, denn offenbar haben sich die Nutzer die Website „zueigen“ gemacht, sie fühlen sich ihr verbunden, sie ist ein Teil ihres Lebens.

  5. Aber man fragt sich schon zu Recht, wie es zu einem neuen Design kommt. Ich werde da den Eindruck nicht los, als sei am falschen Ende gespart worden. Ich werde meinen Account deswegen nicht gleich kündigen – aber, zu Hause fühle ich mich jetzt erst mal nicht mehr. Was Kreischrot und Schmerzcyan nun modernen macht als das gewohnte und heimelige Wohlfühlgelb muss mir nun auch erst mal jemand erklären. Eine Radikaländerung hat ja keinen Wert an sich – ich maße mir auch so viel professionellen Blick zu, um sagen zu können: Das neue Design ist in sich nicht stimmig, nicht rund…

    Verstehe den Vorgang nicht ganz, vor allem, wenn ich überlege, wie clever Qype bislang mit den Fans umging…

  6. ich find eigentlich nur das prusselige layout anstrengend. die flickerfarben sind nach dem ersten augenreiben schon ok.

    .~.

  7. Och, ich bin zum ersten Mal seit gefühlten Ewigkeiten wieder bei Qype gewesen und war nicht weiter verblüfft. Testbeurteilung und kurzes Resümee geschrieben (s. Link). Ich fand das Design gut, die Funktionalitäten ganz OK, die Performance extrem lahm (viele 500er Fehler) und im Großen und Ganzen ganz nett.

    Wirklich gut finde ich, dass ich gleich bis mein Stadtviertel Hamburg St. Georg als Startseite und Feed haben kann.

    Warum mein Uralt account nicht mehr ging und ich einen Neuen anlegen musste ist mir allerdings ein Rätsel.

  8. schreckliches redesign, ich dachte erst, ich haette die adresse falsch eingegeben u bin auf ner fake-seite gelandet!!!

    als designer hat die seite fuer mich deutlich gelitten!

  9. Ich hab mich über das neue Design sehr gefreut. Ich liebe Zahnpasta. Dieses komische orange hat mir noch nie gefallen und was die Übersichtlichkeit anbelangt: Ich vermute, dass User, die schon länger dabei waren sich lediglich dran gewöhnt hatten – ich fand qype zu Anfang schrecklich verwirrend und keineswegs funktionaler als jetzt.

    Im Netz wird sich lieber beschwert als gelobt. Wahrscheinlich ist es wie mit Flöhen: Auf einen, der öffentlich lobt, kommen hundert, die man nicht sieht und liest. Abgesehen davon wird in drei Tagen eh keiner mehr sagen können, wie es vorher aussah – kennen wir doch alle, diesen Effekt.

  10. Update (28.02.2009 11:40): Das Qype Management hat sehr schnell und gut reagiert! Sehr erfreulich! Ab sofort hat sie es zur Chefsache gemacht und bezieht die Qype Community gemeinsam mit dem Team in die Optimierung der neuen Qype Site. Das ist der richtige Schritt in die richtige Richtung. Da wird was draus. Drücke allen die Daumen, dass die Probleme zügig gelöst werden!

  11. Ich kann nirgendwo lesen, dass das Management die CI zur Chefsache gemacht hätte. Ich nehme an, es war immer so. Denn wäre es nicht Chefsache, zumal bei einem Web-2.0-Unternehmen, dann sollte man sich mal fragen, ob die CHefs dort richtig sind.

  12. Pingback: Crossrange.de
  13. mir gefällt das redesignte qypsche flickr-facebook-style nicht besonders, nehme es aber als gegeben, die aufregung in der community finde ich übertrieben und maulheldig, typisch qype-community! cool finde ich einspruch und widerworte im realen leben, in brenzligen situationen, in der u-bahn etwa, wenn man seinen mann/frau stehen muss – wenn es wirklich um was geht.
    die marke zu wechseln weil ein neuer claim aufgerufen wird, ist etwas für anderendieschuldfürallesgeber. viele qypewriter denken, sie könnten weil sie beiträge schreiben mitbestimmen, bilden sich ein einfluss nehmen zu können und übersehen das wesentliche, die win-win-situation – qype ist DER ideale wirt für online-publikationen.
    die, die das nicht erkennen, schreiben zurzeit STREIK auf ihre hütchen, ein resignierter und resignierender akt, mein ding ist das nicht..

  14. Die Farben sind nichtdas Problem (die schwer lesbare Schrift schon eher), der Relaunch hat die Funktionalität der Community beeinträchtigt, und das hat die Qyper aufgebracht. Der Microfeed, mit dem man die Aktivitäten der eigenen Kontakte verfolgen konnte, funktioniert nicht mehr richtig, das simple, aber effektive und durchschaubare Bewertungssystem wurde ohne Not durch scher nachvollziehbare „Komplimente“ ersetzt und die Verbesserungsvorschläge und -wünsche der langjährigen User wurden ignoriert… Das Hauptproblem war und ist aber die Kommunikation zwischen Qype und den Power-usern. Da hakt es seit Monaten wenn nicht Jahren. Mit einer besseren Kommunikation hätte man den Relaunch reibungsloser bewältigen können.

  15. die kommunikative partnerschaft zwischen qype und community könnte wirklich besser sein, das stimmt. aber egal wie, viele user tragen ihre grundsätzlichen unzufriedenheiten über das portal aus, das wird besonders jetzt deutlich. qype ist ein mitmachportal mit publikationsmöglichkeit, wird es als familienersatz genutzt, entstehen familientypische konflikte. punkte oder nicht, letztlich zählt die qualität der beiträge und die ihrer autoren..

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s