Wahlkampf: Gartenzwerge zu Obamas

Im Internet führen sich CDU und SPD auf wie kleine Obamas, gleichzeitig aber eröffnen sie den Wahlkampf der Steinzeit. Der Gegensatz zwischen dem aufgehübschten Internet-Angebot und dem öffentlichen Auftreten ihrer Spitzenvertreter könnte kaum größer sein. Warum sollen sich junge Leute eigentlich die Youtube-Viedeos dieser Leute ansehen oder zu ihren Twitter-Followers werden?

Gesehen via Facebook. Gelesen beim Klein, Geschrieben vom Spreng. Dort ist auch der ganze Artikel.

Wird das PolitCamp09 am 2./3. Mai 2009 in Berlin etwas daran ändern? Ich hoffe sehr.


One thought on “Wahlkampf: Gartenzwerge zu Obamas

  1. Soll nur die Verpackung stimmen oder auch der Inhalt? Was erwartest Du denn von den großen Staatsparteien, die sich seit Jahrzehnten machtpolitisch abwechseln im Regierungshandeln und dominiert werden von Apparatschicks. An den Strukturdefiziten der geschlossenen Parteienblöcke ändern auch Twitter und Facebook nichts. Da müssten schon die Spielregeln im Parteiengesetz und im Grundgesetz geändert werden. Anhebung des passiven Wahlrechts, Beschränkung der Amtsperioden, mehr direkte Demokratie etc.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s