Vernissage: Photos von Pixelprojekt Ruhrgebiet

Seit viel Jahren bewundere ich die Photos von Haiko Hebig aus dem Ruhrgebiet. Sie halten auf sehr ästhetische Weise die Industrielandschaften des Potts fest. Es sind oft Momentaufnahmen des Verfalls. Die Ruinen und verlassenen Werkshallen der Giesser, Stahlarbeiter und Maschinenbauer. Die verwaisten Schachttürme der Bergarbeiter. Öde Arbeitersiedlungen. Industrial Decay nennt man das in der internationalen Kunstsprache. Die Trümmer des früheren Wohlstands. Verblasste Ikonen der grossen Geschichte der Region. Umweht von einem Hauch Melancholie. Haiko hat mir den Ruhrpott wie kein anderer näher gebracht. Ich mag seine Photos sehr.

Haiko schreibt heute in seinem Blog:

Am 23. April um 18 Uhr findet im Wissenschaftspark Gelsenkirchen die Vernissage zur diesjährigen Gruppenausstellung des Pixelprojekt Ruhrgebiet statt. Zu sehen sein werden etwa 200 Fotos von über 30 verschiedenen Fotografen, darunter auch Auszüge meiner Serie „Die Phoenix-Gesellschaft – Dortmund zwischen Stahlzeit und Kulturhauptstadt“. Ich werde vor Ort sein.

Ich bedaure ausserordentlich, dass ich diesmal nicht dabei sein kann. Aber allen anderen in der Nähe lege ich die Vernissage und die Ausstellung ans Herz. Geht für mich hin. Und berichtet mir und allen anderen davon.


One thought on “Vernissage: Photos von Pixelprojekt Ruhrgebiet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s