PolitCamp09: Warm-up und Tag 1

Das PolitCamp09 ist bisher ein voller Erfolg! Über 600 Teilnehmer aus ganz Deutschland hatten sich angemeldet und in Berlin im Radialsystem V eingefunden. Ein wunderschöner Veranstaltungsort, direkt an der Spree gelegen.

Am Vorabend des Events trafen sich dann zum Warm-up mehr als 100 PolitCamp09-Teilnehmer bei lauen sommerlichen Temperaturen beim leckeren Barbeque auf der Spreeterrasse am Kai. Während angeregt diskutiert wurde und die Spreeschiffe vorbeizogen, bot sich auf dem gegenüberliegenden Ufer in Kreuzberg ein weiteres Mai-Schauspiel unter massivem Blaulichtgewitter und Hubschraubergedöns. Zur spätfrühen Stunde versammelten sich danach einige wackere noch in der nebenanliegenden Hotelbar des Ibis Hotels, um die magere Getränkekarte zu testen. Die Rotweinauswahl wurde dabei etwas bemängelt, während im Minutentakt die Krankenwagen mit lautem Tatütata an den grossen Panoramascheiben vorbeiflogen.

Gegen 9 Uhr am Samstag setzte dann der grosse Strom der Teilnehmer ein. Problemloses Check-in am Welcome-Desk. Frühstückskaffee in Latte und Schwarz draussen. Neben den üblichen BarCamp-Verdächtigen und Touris, doch unglaublich viele neue Gesichter. Teilnehmer aus allen Regionen Deutschlands. Die Basis und sehr viele Aktive und politische Mandatsträger aus kommunaler und Landesebene, aus Bund und europäischer Ebene. Alle wesentlichen Parteien waren vertreten: SPD, CDU, Grüne, Liberale und sogar auch die Piratenpartei. Das hohe Engagement und Interesse war schon von Beginn an zu spüren. Sehr viele Online- und BarCamp-Newbies auch darunter. Das zahlenmässige Frauen/Männer-Verhältnis war angenehm ausgewogen. Unüblich für BarCamps, die eher männlich dominiert sind.

Das PolitCamp hatte stark motiviert und mobilisiert. Ein grosser Verdienst der Initiatoren, Organisatoren und Unterstützer des PolitCamps. Ein grosser Dank an das OrgaTeam an dieser Stelle: @tomaschek, @hschmidt, @ralphmakolla, @pottblog, @bunnyflavour, @gibro, @themroc, @hirnrinde, @compuccino. Die gute Vorbereitung zahlte sich aus. Fast alles klappte auf Anhieb. Bis auf das etwas dünne WLAN wie fast immer auf solchen Veranstaltungen. Ich wünschte mir eine professionelle BarCamp-WLAN-Truppe, die bundesweit im Einsatz ist… Wir in Hamburg haben bisher gute Erfahrungen damit, nebenbei gesagt. Dafür funktionierte der WebTV-Lifestream von Make.tv und internetrepublik recht gut. Das Catering und den Lunch hätte ich mir etwas reichhaltiger gewünscht. Free Coffee und Drinks waren beim schmalen Budget des PolitCamps leider auch nicht mehr drin.

Nach wenigen Stunden Schlaf durfte ich mit einer kurzen, etwas unvorbereiteten launigen Rede (sorry, folks!) das PolitCamp09 eröffnen, das OrgaTeam vorstellen und anschliessend mich dann in die Menge begeben und an einigen Sessions teilnehmen. Die schönste Session-Atmosphäre am ersten Tag fand ich bei „Online-Dialogkultur vs. politische Kommunikationskultur“ von @iMo auf dem Sonnendeck im dritten Stock. Wie bei den alten Griechen auf der Agora! Sehr cool.

Konnte leider beim Tag 2 des PC09 nicht mehr dabei sein. Grosses Lob an die sehr engagierten Teilnehmer, die guten Sessions und Diskussionen! Bin weiterhin gespannt via Lifestream. Fotos werden auch schon hochgeladen auf flickr, übrigens.

Ein inhaltliches Resumee liefere ich später nach. Ich warte erstmal die Diskussionen des zweiten Tages dafür ab.


2 thoughts on “PolitCamp09: Warm-up und Tag 1

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s