5-Minuten-Standups beim Twittwoch in Hamburg

Afrikahaus #Location #Twittwoch #Hamburg #twhh on TwitpicWer Lust hat, auf dem Twittwoch in Hamburg einen 5-Minuten-Standup zu machen, kann sich hier in den Kommentaren eintragen mit Namen, Twitteraccount und Thema. Beamer, Leinwand und Micro sind diesmal vorhanden. Wir haben die Location exklusiv für uns. Ich liste die gewünschten Standups im Artikel auf. Reihenfolge wird spontan vor Ort festgelegt. So ab 20h können wir mit den Standups loslegen. Frühzeitiges Erscheinen um 19h sichert die Freigetränke. Der Gastronom freut sich wie immer über Bestellungen von unserer Sondermenükarte. Das Essen und Mehrgetränke bezahlt jeder selbst.

Ich danke ganz herzlich den Sponsoren @OTTO_jobs und @AKRA_hamburg für die freien Getränke solange die Kriegskasse reicht! Den einen oder anderen weiteren Sponsor könnten wir noch gebrauchen, verständlich bei dieser Rekordteilnahme an einem Twittwoch…

Standups am 15.7.2009, falls mit PPT Präsentation, bitte USB Stick mitbringen, damit ich es auf mein Notebook kopieren kann wegen der Projektion per Beamer. Hier die bisherigen Vorschläge Ich denke, diese neun Vorschläge reichen erstmal:

  • Dirk Ploss, @derploss, Innovation is evil – 9 deathproof ways to kill any idea.
  • Jan Kirchner, @atenta, Twitter-Jobsuchmaschine JobTweet (@jobtweet_de).
  • Daniel Görs, @Goers, Erfahrungen & Learnings mit parallelem “Multi-Corporate-Twittering” am Beispiel von @Immonet & @DPRG  und @Goers.
  • Bernd Schiffer, @berndschiffer, Twitter für Konferenzen am Beispiel der XP Days Germany.
  • Christian Heinisch, @NEWBASE, Online Präsenzanalyse von Twitter und anderen Social Media.
  • Oliver Bentz, @butterplanet, Tweetmarkt und das Recht aufs eigene Hashtags?
  • Sven Wiesner, @SvenWiesner, die virale Twitter Tortenschlacht für @WELT KOMPAKT.
  • Cem Basman, @CemB, AKRA Future Technologies.
  • Als Schlusspunkt: Cem Basman, @CemB, „AKRA Twitter Coding Contest“, Aufgabe und Diskussion der Bedingungen. Dieser Punkt wird möglicherweise etwas länger als 5 Minuten in Anspruch nehmen.

Wir haben aktuell über 100 Anmeldungen für den Twittwoch in Hamburg. Rekordteilnehmerzahl! Die Liste ist nun aus Platzgründen endgültig geschlossen. Viel Spass beim #twhh!


14 thoughts on “5-Minuten-Standups beim Twittwoch in Hamburg

  1. Guten Morgen, ich würde die 5 Minuten gern nutzten und die virale Twitter Tortenschlacht http://www.dakommtwasgeflogen.de vorstellen, die ich zusammen mit der WELT KOMPAKT umgesetzt habe. Konzept, technische Umsetzung und was dabei rum kam. Vielleicht interessant für alle die sich fragen wie man für eine Marke auf Twitter trommeln kann?

    Freu mich, Gruß Sven

  2. Hallo!
    Ich würde auch gerne die Aufmerksamkeit für 5 Minuten beanspruchen und am Beispiel von Tweetmarkt laut über die Frage nachdenken, ob es ein Recht aufs eigene Hashtag gibt.
    Können Hashtags geistiges Eigentum sein? Gibt es ein Gewohnheitsrecht auf die Nutzung von Hashtags?

    Vielleicht entsteht ja eine interessante Diskussion.

    Gruß
    Oliver Bentz

  3. Hi. Ich könnte in 5 Minuten davon berichten, wie die Konferenz „XP Days Germany 2009“ (wird im November stattfinden) Twitter nutzt ( unter anderem @xd_de ) und was die weiteren Pläne sind (Twitterwand, Hashtags per Session, usw.).

    Name: Bernd Schiffer
    Twitteraccount: @berndschiffer
    Thema: Twitter für Konferenzen am Beispiel der XP Days Germany

  4. Danke, @Bernd Schiffer. Ich kann dich aber nicht auf der Teilnehmerliste entdecken… Auch nicht unter „vielleicht“. Momentan sind wir ausgebucht bzw überbucht.

  5. Guten Morgen,

    als 5 Minuten Stand-Up würde ich gerne die Erfahrungen & Learnings mit parallelem

    „Multi-Corporate-Twittering“

    skizzieren – am Beispiel von @Immonet http://twitter.com/Immonet & @DPRG http://twitter.com/DPRG und @Goers http://twitter.com/Goers

    Besten Gruß

    Daniel Görs
    Leitung Corporate Communications
    Immonet GmbH

    Leiter Arbeitskreis Digital Relations://Social Media der Deutschen Public Relations Gesellschaft e. V. (DPRG)
    Daniel Görs

  6. Guten Morgen!

    Ich möchte gerne die von uns entwickelte Twitter-Jobsuchmaschine JobTweet (@jobtweet) vorstellen. Das Twitterverse braucht dringend Anwendungen die relevante Informationen für die Allgemeinheit nutzbar machen.

    Gruß

    Jan Kirchner (@atenta)

  7. @derploss – 5 Minuten – das würde reichen für eine „Innovation is evil – 9 deathproof ways to kill any idea“ Präsentation. Beantwortet vielleicht einige der Fragen, warum Unternehmen beim Thema Social Media so rumeiern.

  8. Hallo Cem,
    falls ein Beitrag ausfällt, biete ich noch an:

    online-Assessments für Personalauswahl und Teambildung

    Gruß
    Jörg

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s