9 thoughts on “Online-Journalismus: Damals und Heute

  1. Und wo ist da jetzt der grosse Unterschied zu einigen Blogs? Den ganze Social Networks Gedoens mit 37 buttons und sowas haben auch sehr viele. Ebenso die sinnlosen Kommentare. Nur vielleicht nicht ganz so viel Werbung, aber dafuer ist der Platz dann mit Tag Clouds, Twitter feeds, Blogrolls und was sonst noch so der neueste Hype ist vollgepflastert.

  2. @Armin, bei mir gibt es keine Anzeigen, Klickstrecken, Tag Clouds, Twitter feeds, keinerlei Hype… Und so soll es auch hier bleiben.

    OK, aber viele andere haben es :-) – But: As you/they like it.

  3. @3 (jan):

    ein zehnseitiger artikel mit je ein drittel viewport textmenge – ist das nicht schon eine klickstrecke?

    .~.

  4. Cem,

    bezog sich ja auch nicht auf Dich, sondern auf eben jene Blogs die es haben. Von denen gibt es mehr als genug.

    Genauso wie es andererseits auch sehr gute „journalistische“ Websites gibt die eben all den Krams nicht haben, oder zumindest nur in sehr geringem Masse.

    Tut sich doch alles nichts.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s