Wenn einem das Smartphone ins Wasser fällt…

…den Akku rausnehmen (!) und dann:

Twitter:

  • la23ng @CemB Sofort Batterie raus. Ich würde mit reinem Alkohol waschen.
  • erlebnischris @CemB Nicht in den ofen.. ein wenig trockenfönen,dann löschpapier und lufttrocknen
  • dailymetv @CemB Da hilft Reis. Anleitung zum schonenden Trocknen hier: http://tinyurl.com/mmwj6o
  • rbw @CemB bezogen aufs iphone sagt man in eine große schüssel mit reis mehrer tage legen
  • DerFranky @CemB Gerät in eine Schale voll trockenem Reis legen und mehrere Tage auf die warme Heizung stellen.
  • ReneHentschel @CemB Einfach 2- 3 Tage trocknen lassen.

Facebook:

DANKE allen! Habe es weitergeleitet. Mein Fazit: Schonend, sehr schonend die Feuchtigkeit entziehen. Morgen und übermorgen wissen wir mehr… Weitere Tipps für’s nächste Mal in die Kommentare bitte. Danke! Den Tipp mit der Schüssel Reis fand ich grandios. Ich berichte.

PS: Toll, dass die Weisheit der Massen in minutenschnelle funtioniert! Das ist schön, dass man auf eine praktische Frage so schnell antworten bekommt, wenn man einfach reinruft. Danke allen!


9 thoughts on “Wenn einem das Smartphone ins Wasser fällt…

  1. jaja, ralph. kann so was ab. von wegen. es dauert nur ein paar sekunden, bis die feuchtigkeit reinzieht. so etwa 10 bis 180. dann fällt der touchscreen aus, so dass man es nicht mehr ausschalten kann (bestätigen klappt ja nicht mehr). dann meldet es sich ganz ab. und dann muss das wasser schnell raus und fortuna darf nicht zicken. mehrere berichte von bekannten waren übereinstimmend.

    ich selbst habe die hölle des horrors mit meinem ipod touch durchquert. wassereimer, über kabel gestolpert, ipod rin ins wasser, sekundenbruchteile später schon wieder draußen, funktioniert, funktioniert, touchscreen geht nicht mehr, puls steigt, ausschalten geht nicht mehr, ipod geht nicht mehr, handtuch, zentrifugalkraft richtung buchsen an der unterseite, mit dem mund raussaugen, backofen bei 80°c und offener klappe, alle drei minuten wieder luft raussaugen.

    nach zwanzig minuten war der spuk vorbei, alles geht wieder. war aber auch nur höchstens eine sekunde unter wasser.

    es gibt noch mehrere begeisterte „klappt doch!“-videos bei youtube, bei mindestens einem kann man sehen, wie der touchscreen nicht mehr will. wird nicht erwähnt. ich bin mir sicher, dass das in dem film mit dem pool ähnlich lief.

    .~.

  2. schon eine geniale sache mit der masse. dabei spielt es auch keine rolle, ob man werweisswas.de, nussknacker.de oder wie die alle noch heißen nutzt. die hauptsache ist, man trifft auf die richtigen menschen, die ohne rückgabewert, die informationen liefern, die man gerade benötigt. mit twitter habe ich dabei jedoch noch nicht so gute erfahrungen machen können. wäre aber cool, wenn es so eine suchmaschine geben würde, die immer solche ergebnisse liefert, wie oben mit dem nassen handy.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s