FAQ zu Twittnite Hamburg (Updates)

twittnite-logoIn den letzten Tagen habe ich viele Nachrichten mit Bitten und Fragen bekommen zu Twittnite Hamburg. Viele Missverständnisse waren dabei. Deshalb hier einige Antworten und Begründungen darauf im Stil eines FAQ, die ich von Zeit zu Zeit sicher aktualisieren und twittern werde:

  • Warum ist die Anzahl der Teilnehmer begrenzt? Erstens, weil die Orte, wo Twittnite Hamburg abwechselnd stattfindet, nur begrenzte Kapazitäten haben. Es sind meistens Restaurants, Bars oder ähnliche Orte. Ich scheue mich, Twittnite in grossen Messehallen, Stadien oder Flugzeughangars zu veranstalten. Ausserdem bin ich jedesmal völlig überrascht über die riesengrosse und stark wachsende Nachfrage, obwohl ich jedesmal grössere Räumlichkeiten dafür ausgewählt habe. Zweitens, möchte ich gerne, dass jeder mindestens ein oder zwei freie Drinks hat, die grosszügige Sponsoren für sie ausgeben. Es ist also auch durch die Anzahl der Sponsoren und das Budget der Getränkekasse begrenzt.
  • Warum ist die Anmeldung über Xing? Weil ich bisher gute Erfahrungen damit gemacht habe. Und weil fast alle, die Interesse an Twittnite Hamburg haben, sowieso bei Xing registriert sind. Die Anmeldung ist damit für alle nur ein einziger Klick. Man hat auch gleich eine Terminerinnerung und kann untereinander sich sehr einfach vernetzen, wenn man das will. Ich wiederum habe eine komplette und aktuelle Teilnehmerliste mit Klarnamen und weiteren Angaben. Bei Bedarf kann ich alle oder Einzelne erreichen. Für mich ist das die unkomplizierteste Art, eine Twittnite zu veranstalten.
  • Wie erfahre ich von einer neuen Twittnite Hamburg? Ausschliesslich über Twitter. Es ist ja schliesslich eine „Twitter-Nacht“. Keine Mails oder andere Kanäle. Die Zeit habe ich nicht. Auch keine individuellen Benachrichtigungen, Erinnerungen oder Weckrufe. Einfach dafür meinem Account @CemB folgen. Ausserdem gibt es erfahrungsgemäss eine Menge Tweets und Retweets darüber auch mit Links. Es gibt übrigens keinen Pool mit Accounts, auf den ich zurückgreife und die zuerst benachrichtige. Ich kann auch keine Plätze für Einzelne reservieren. Jeder hat die gleichen Chancen. Twittnite Hamburg ist spontan und basisdemokratisch. First come, first serve.
  • Was kann ich tun, wenn die Twittnite Hamburg ausgebucht ist? Warten, bis wieder ein Platz frei wird. Deshalb noch einmal mein Appell an die schon angemeldeten Teilnehmer auf der Liste: Bitte tragt euch wieder aus, wenn ihr wisst, dass ihr nicht teilnehmen könnt und macht dadurch für andere wieder Plätze frei. Ferner, es gibt keine Wartelisten, wir sind nicht bei der Behörde. Ich kann auch keinem, der wartet, individuelle Benachrichtigungen schicken. Wen sollte ich auch zuerst benachrichtigen? Twittnite ist schnell und unkompliziert. Wenn Plätze frei werden, sende ich Tweets in den Äther. Denn, sind alle Plätze via Xing vergeben, kann keiner sich mehr anmelden. Auch nicht als Gast. Es sei denn, ich würde die Anzahl der Plätze erhöhen können, was aber aus den oben genannten Gründen nicht immer geht.
  • Gibt es einen offiziellen Hashtag? Ja, #Twittnite. Was sonst.
  • Wer kann auf der Twittnite 5-Minuten-Standups halten? Im Prinzip jeder, der schon für die Twittnite Hamburg angemeldet ist. Aussenstehende nicht. Warum? Siehe ersten Punkt ganz oben.
  • Zum Schluss: Twittnite Hamburg ist eine private Initiative von mir alleine. Non-Profit. Ich tue es ausschliesslich zum Spass für mich und für alle anderen. Ich habe dafür keine Organisation. Ich möchte es deshalb auch so einfach, unbürokratisch und flach halten wie es nur irgend geht. Bitte habt dafür Verständnis. Danke, dass ihr dabei seid. Ich wünschte, ich könnte alle reinlassen. Jeder ist gern gesehen.

Diese FAQ wird bei Bedarf kontinuierlich aktualisiert.


10 thoughts on “FAQ zu Twittnite Hamburg (Updates)

  1. Hi Cem,

    ich persönlich finde diene Entscheidung, die Twittnite ein letztes mal zu veranstalten, mehr als richtig.

    Ich war zwar nur einmal da und habe den ganzen Abend mit einer guten Freundin gequatscht und einen sehr netten Coder kennengelernt, aber that was it.

    IMHO ist die Twittnite nichts anderes als eine Aftershow Party auf einer Konferenz wie der re-publica oder der NEXT.

    Gerade um in HH mal ein wenig dem „Berliner Modell“ zu folgen, sollte man viel mehr daran setzen, in dieser schönen Stadt, eine Szene zu etablieren, die sich austauscht, voneinander lernt und sich gegenseitig nach vorne bringt. Das passiert nicht bei lauter Musik, Bier und Longdrinks, sondern tagsüber beim Brainstorming und Ideenaustausch.

    Daher begrüße ich, wie erwähnt, deine Entscheidung und bin gespannt, was du nun in Petto hast. Da die MBC 2009 imho einer unglaublich gute Veranstaltung war, hoffe ich auf weitere Formate in diesem Stile.

    Egal was du machst, mach weiter so ;-)

  2. Stefan, es gibt verschiedene Motivationen andere kennenzulernen und sich mit Ihnen zu verbinden. Austausch von Wissen und Erfahrung beispielsweise. Oder Geschäftsanbahnung. Oder Jobsuche. Oder oder…

    Auch der Rahmen, wo das passiert, kann unterschiedlich sein. Praktische Zusammenarbeit wie auf den StartupWeekends ist eine Möglichkeit. Eine Party ist eine andere Möglichkeit. Jeder tickt anders.

  3. Cem,

    versteh mich nicht falsch ;)

    Ich liebe Partys. Die optimale Party Location hat für mich:

    – 2-3 Floors mit verschiedenen Musikrichtungen
    – Eine riesige Chill-Out Lounge, damit man sich unterhalten kann
    – Einen geekigen Raum mit WLAN und einigen Desktop PCs

    Jetzt fehlt mir nur noch die 4 bis 5-stellige Summe, um das zu organisieren :-)

    Und klar:

    Jeder tickt anders. Deshalb könnte man ja versuchen, es jedem Recht zu machen. Wobei dieser Versuch schon stark danach klingt, zu scheitern ;|

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s