A boombastic 2010 t‘ ya all!

Eric Clapton – Layla. Slidetone tweetet einen gewagten Vergleich… und schiebt gleich eine Photo hinterher.

Und hier ist der Text (ursprünglich von Derek and the Dominos von 1970)…

What’ll you do when you get lonely
And nobody’s waiting by your side?
You’ve been running and hiding much too long.
You know it’s just your foolish pride.

Layla, you’ve got me on my knees.
Layla, I’m begging, darling please.
Layla, darling won’t you ease my worried mind.

I tried to give you consolation
When your old man had let you down.
Like a fool, I fell in love with you,
Turned my whole world upside down.

Chorus

Let’s make the best of the situation
Before I finally go insane.
Please don’t say we’ll never find a way
And tell me all my love’s in vain.

Chorus

Chorus


5 thoughts on “A boombastic 2010 t‘ ya all!

  1. Ich glaube es langsam selber, lieber Boogie. Und bei dir hatte ich damals sofort an den jungen Kanadiier Bruce Cockburn gedacht. Für mich eine genauso verblüffende Ähnlichkeit. Auch im sanften Spielstil. Ebenfalls ein Slidegutarrist wie man ja weiss.

  2. grossartige version des songs mit einer all-star-band: charlie watts (stones) am schlagzeug, ray cooper an den percussions, bill wyman am bass (stones), jeff beck an der guitarre und steve winwood an den keyboards

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s