Der Schleier über Istanbul.

Das einst weltoffene, quirlige, liberale, multikulturelle, kreative Istanbul verblasst und schwindet langsam.

Erst fast tot saniert und in Teilen stark gentrifiziert zu einer der teuersten Städte der Welt für ihre Bürger. Jetzt das öffentliche und private Leben und die Schulen binnen kurzer Zeit zunehmend reglementiert und islamisiert.

Der legendäre Hüzün von Istanbul, diese bittersüße Melancholie der Metropole am Bosporus, weht jetzt das ganze Jahr durch alle Straßen, Viertel, über alle Menschen und legt sich jetzt wie ein schwarzer Schleier auf die Schöne.

Ich höre dich nicht mehr, mein Istanbul – wie einst Orhan Veli. Ich sehe dich nicht mehr.

Aber das Leben und die Liebe sind stärker. Sie werden wieder kommen.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s