Identitäten jenseits von Integration und Assimilation.

Die meisten Deutschen mit Migrationshintergrund in der zweiten, dritten oder weiteren Generationen identifizieren und definieren sich immer noch sehr stark  mit dem ursprünglichen Heimatland ihrer Vorväter und Vormütter. Gleichzeitig können und wollen viele aber sich nicht assimilieren oder voll integrieren in Deutschland. Sie fremdeln noch. Manche kokettieren mit ihrer Herkunft auch.

Sie haben sich dagegen aber bisher nicht warnehmbar geschafft, eine eigene autonome Identität zu erschaffen. Sie sind nicht nur Deutsche wie alle anderen auch. Sie darauf zu reduzieren, würde ihnen nicht gerecht werden. Gerade viele Türken und Araber tun sich schwer.

Deutsch-Türken in der zweiten oder dritten Generation sind eben aber auch keine Türken wie jemand, der in Istanbul geboren und aufgewachsen ist. Oder in Izmir, Ankara, Erzurum oder Adana.
Wenn noch mehr Generationen vergehen, werden sie vielleicht noch wie die Amishe in den USA, den Nachfahren aus eingewanderten aus dem Schwabenland, die ihre Traditionen und rigene Sprache leben und gleizeitig auch Amerikaner sind.

Es ist jetzt vielleicht Zeit, für eine eigene Identität. Damit sie nicht mehr als Spielball oder fünfte Kolonne der Machthaber und Potentaten instrumentalisiert ihrer Herkunftsländer werden.

Die bestehenden natiomal- oder religiös-orientierten Migratenorganisationen in Deutschland sind als Wegbereiter und Begleiter auf diesem neuen Weg zu eigenständigen Identitäten sind dafür nicht geeignet, sogar hinderlich.

Welche Wege und Ziele die Migrantenkinder in Deutschland gehen werden, bleibt ihnen überlassen.

Vielleicht ist ihre wahre Identität jenseits ihren ursprünglichen Herkunft und jenseits von Integration und Assimilation. Also etwas Drittes. Etwas Eigenes. Warum nicht?!

Sie werden ihre eigene Identität und Sprache finden. Losgelöst vom ursprünglichen Heimatland.

Das wird sehr spannend werden.Ich gebe zu, das ist heute politisch nicht korrekt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s