Was wir von DLD, Next und Twittnite auch lernen können.

Sei sozial. Sei offen und freundlich. Sei ein guter Gastgeber.

Verbinde und vernetze deine Kunden untereinander und erweitere dieses Netzwerk um deine Mitarbeiter und Partner. Keine Angst, Sei Teil der Kultur deiner Branche. Offenheit und Lässigkeit schaffen Vertrauen und zahlen langfristig sich aus.

Schaffe eine entspannte und kommunikative Atmosphäre wie in einer Lounge oder in einem Club. Langweile sie nicht mit Geschäftsthemen, sei inspirativ und innovativ. Dieses sind keine Verkaufsveranstaltungen. Es sind eher PR Events. Gute Netzwerktreffen gliedern das Geschäftsjahr und die Branche in einem bestimmten festen Rhythmus.

Dosiere diese Events vorsichtig. Nicht zu oft. Nicht zu groß. Nicht zu klein. Angemessen für die jeweilige  Marktgröße. Wähle deine Gäste klug sus. Wiederhole dich nicht. Gib deinen Gästen die Verschaufpause und die Gelegenkeit sich auf das nächste Event zu freuen und gerne wieder zu kommen.

Gute Bespiele sind die jährliche Next von sinnerschrader in Hamburg/Berlin, die ebenfalls einmal im Jahr stattfindende DLD von Burda in München – und in aller meine eigenen Bescheidenheit meine ehemals eigenen unkoventellen, lokalen Twittnites und Startup Weekends jeweils in Hamburg. Von allen diesen Netzwerktreffen spricht die Branche heute noch.

Früher, ganz früher, haben alle ihre Netzwerke und Geschäftsverbindungen geheim gehalten.

Offenes Netzwerken bringt Karma-Punkte und fördert das Geschäft. Viel Erfolg!

Teil der Micro-Serie Enrepreneurs, Einsichten und Eingebungen von und über geborene Unternehmer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s