Was wir von der Infrastrukturtechnik auch lernen können.

Das ist die Köningsdisziplin: Teil der Infrastruktur einer ganzen Branche zu werden. Ifrastruktur ist das, was jeder Nutzer und Kunde in einer Branche beaucht. Der Unterbau, um seine Arbeit sinnvoll machen zu können. Infrastuktur kann ein Stück Hardware sein, oder Software oder eben auch ein Standard oder eine Kombination daraus. Oder eben die Dienste eines Unternehmens oder entscheidendes Teil eines Produkts..

Das Unternehmensziel ist also Teil einer Infrastruktur des Marktes oder einer Nische zu werden.

Nur ganz wenigen Unternehmen haben das weltweit erreicht. Ein Beispiel: Microsoft im Markt der Bürokommunikation mit Windows und Office. Wie sind sie es geworden in 30 Jahren?! Das lag nicht nur an den Software-Produkten. Sondern mit geschickten OEM-Verträgen. Sie hatten es geschafft mit jedem PC den die Hersteller auslierten, eine vorinstallierte Version der Lizenzen von OS/2, DOS oder Windows auszuliefern.

Wir hatten damals wegen dieser knallharten Verträge auch immer scherzhaft behauptet, Microsoft sei kein Softwarehersteller sodern eine Rechtsanwaltskanzlei mit Entwicklungsabteilung.

Durch diese Lizenzverträge ist Microsoft die mit weitem größte Bürokommunikation-Softwareplatform geworden. Heute im Webzeitalter wäre das vielleicht Facebook. Oder diverse Webservices wie Bezahldienste oder Lieferservices im E-Commerce.

Ganz anderes Beispiel aus der Automobilbranche: Ich kannte mal jemanden, dessen Familie einen Cent-Artikel für eine gesamte Industrie hergestellt hatte. Praktisch jedes in Deutschland hergestellte Auto hatte diesen ganz einfachen, preiswerten Gegenstand mehrfach eingebaut. Das Unternehmen existiert schon in der dritten Generation.

Man braucht also um einen ganzen Markt zu beherrschen keine komplizierte Komplettlösung, sondern es genügt clever ein kleines preiswertes aber entscheidendes Teil zu liefern.

Wie bespielsweise Akkus für Elektroautos, anstatt das ganze Auto herzustellen. Schlüsseltechnologie nennt man das auch. Jede Branche hat preiswerte Schlüsseltechnologien.

Teil der Micro-Serie Enrepreneurs, Einsichten und Eingebungen von und über geborene Unternehmer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s