Der Islamismus als Folge der Globalisierung.

​Radikale Islamisten sind in meinen Augen eher eine direkte und negative Folge der Globalisierung und eine der Spätfolgen des Kolonialismus.

Viele in der islamischen Welt haben das Gefühl, dass ihre traditionellen Werte zu Familie, Glaube und Gesellschaft vom Westen überrollt werden. Diese Grundwerte erodieren in immer schnellerem und stärkerem Maß.

Der Nahe Osten ist sowieso ein Länderkonstrukt der Allierten des Westens auf den Trümmern des Osmanischen Reichs. Und schon wieder haben die Menschen dort und die Migranten im Westen den Eindruck, der Westen schreibe ihnen ihr Leben vor

Für Westler natürlich ein sehr schwer zu verstehender Umstand. Sie wundern sich, weshalb der Nahe Osten die Werte es Westens nicht teilt. Sie sind entrüstet über soviel „Unbildung“..

Diesen Eindruck der Fremdbestimmtheit, der Ausgrenzung und  dem Mangel an Respekt haben auch sehr viele gerade junge Muslime, die im Westen aufgewachsen sind.

Der Islamismus ist der Versuch, eine Restauration der traditionellen Werte und Welten zu erzielen. Eine teilweise gewalttätige Utopie im Gewand des Glaubens. Eine fatale Reaktion.

Natürlich nutzen verschiedene religiöse und politische Gruppierungen dieses Gefühl für ihre eigenen Zwecke. Wir sollten aber dieses Gefühl der Menschen nicht gleichsetzen mit den Führern der Mörderbanden. Die eigentliche und tiefere Ursache liegt völlig woanders.

Die Globalisierung, die ich hier meine ist die der Werte – nicht nur des Kapitalismus, seiner Produkte und Errungenschaften: Der Hedonismus und der Individualismus. Die gibt es im Islam kaum. Im Vordergrund steht dort die Gemeinschaft.

Die Sozialen Medien sind dabei nur Kanäle, Verstärker und Neschleuniger von Ideen. Sie haben nicht direkt mit dem radikalen Islamismus zu tun. Im Gegenteil, er nutzt sie sogar, um seine Ideen weiter zu verbreiten. Der radikale Islamimus selber ist sehr viel älter. Seine Anfänge liegen bei den Muslim Brüdern im Ägypten zu König Faruks Zeiten. Im Kolonialzeitalter.

Das zu Schreiben erschien mir wichtig. In Zeiten des Hasses und der Ausgrenzung. Ich glaube, das ist der entscheidende Schlüssel zum Verständnis. Ich habe schon sehr lange das Gefühl, dass das so ist, konnte es aber nicht in wenigen Worten zusammen fassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s