Hass macht hässlich.

​Die Türkei ist ein freudloses Land geworden.

Bisher kannte ich die Türken als friedfertige und oft ernste Menschen. Manchmal auch etwas pathetisch, wenn die Sprache auf ihr Land und seine Geschichte kam. Immer gerne in Gesellschaft von Familie und Freunden am gut gedeckten Tisch, oft abends mit einer Flasche Rakı. Immer gastfreundlich und großzügig gegenüber Fremden.

Doch das ist Geschichte. So erscheint es mir mittlerweile. Nicht nur der härtere Überlebenskampf, sondern vor allem auch der Hass, der im Land geschürt wird gegen alle und jeden, der nicht dem Präsidenten gefällt. Gegenüber Kurden, Aleviten, Linke, Schwule, Juden, Armeniern, Christen, mittlerweile auch syrischen Flüchtligen und vielen anderen, die in ihrem Bild von der Norm abweichen.

Die Menschen sind aggressiv geworden. Und sehr misstrauisch. Nicht nur im Heimatland, sondern auch in Deutschland werden die Tūrken systematisch im Hass des Präsidenten und seiner Leute instrumentalisiert. In organisierten Aufzügen und Kundgebunhen, erkenne ich die in ihrem Hass nicht mehr wie aus den vertrauten Menschen ein unkontrollierbarer Mob voller Hass geworden ist. Hässlich. Der Führer vergiftet dieses Land. Das ist ein schleichender Prozess, der schon länger läuft und das Land bis zur Unkenntlichkeit verändert – wie ich es empfinde.

Die Türkei, die ich kenne, gibt es nicht mehr. Istanbul, diese großartige Stadt, die in 2.500 Jahren gewachsen ist, historisches Vielkulturengemisch aus Byzantion, Byzanz, Konstantinopel, das Vielvölkergemisch aus dem ganzen Orient und Europa.. ist verschwunden in Hass und Ignoranz.

Hass macht hässlich.

Nun Haymatlos.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s