Der Steindamm.

In der Dämmerung hat der Steindamm in Hamburg-St.Georg eine Stimmung original wie die 42nd Street wie sie mal war.

Nur zusätzlich mit anatolischen Obst- und Gemüsehändlern eingezwängt zwischen Kinos,  Sexshops, Dönerläden und Prostituierten, die ihre besten Tage längst hinter sich haben. Unweit des Hauptbahnhofs.

Und mittendrin drei Optimisten: Drei Zeugen Jehovas mit dem neuesten Wachturm vor einer Moschee..

Die Parallele zum Steindamm, die Lange Reihe, in der ich mal gewohnt hatte vor über 40 Jahren zu Studentenzeiten, hat einen fast dörflichen und Bohéme-Charakter dagegen.

Bizarr-schönes Photosujet. Ich gebe es zu. Ich muss mich langsam wieder rantasten an den Steindamm und den Hansaplatz. Puffs, Drogenszene, Strichermilieu, Migranten, Moscheen und Kirchen. Aber eben auch Familien und Hinterhof-Idyllen.

Unselige Erinnerungen: Der erste Bankraub, der in Deutschland mit einem Fangschuss beendet wurde oder die Pinzner-Morde im damaligen Polizeihochhaus. Ich war zufällig beide Male live in der unmittelbaren Nähe dabei. Wenige Meter entfernt nur.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s