Die Zukunft der Söhne..

Beruhigend. Keiner meiner Söhne will in Zukunft sein Geld als Kopfarbeiter im Büro verdienen.

S1 ist angehender Künstler. S2 will nach dem Abitur Tischler werden  und S3 hat sich beruflich noch nicht geoutet, scheint aber vielleicht auch eine solide, handwerkliche Laufbahn anzustreben.

Sie sind cleverer als ihre Alten. Schön. So soll’s ja auch sein..

2 Kommentare zu „Die Zukunft der Söhne..

  1. Wirklich clever ist beides in Kombination, Handwerk und Schreibtisch, denn Künstler ohne Vermarktungsideen verdienen nicht genug Geld und Handwerker mit guten Ideen können mehr Kunden erreichen.
    Mein Sohn ist Instrumentenbauer geworden wie sein Papa. Finde ich gut. Und seine Freunde auch, die alle nur am Schreibtisch hocken und das Ergenis ihrer Arbeit nicht anfassen können und ihn um sein Handwerk beneiden. Aber es hapert noch an ein paar Ideen, die tollen Instrumente auch zu vermarkten, damit er eine Familie gründen kann (und seinen Eltern nicht mehr zu lange auf der Tasche liegt).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s