Das Leben der anderen III.

Viele Moscheen in Deutschland werden überwacht von Geheimpolizisten und vom Staatsschutz, die kulturell völlig fremd sind, kein Arabisch oder Türkisch können. Auch nichts über den Islam wissen. Aber mit Hundestaffeln. Ein totaler Quatsch. Wie wollen sie die Situation beurteilen?!

Das erinnert mich an die Stasi überwachten Kirchen in der DDR oder auch an die Bespitzlung der Gotteshäuser der Geheimen Staatpolizei von ganz früher..

Das Leben der anderen der anderen, durch drei Generationen. Du sollst dir kein Bild von Leben der anderen machen. Schon gar nicht, wenn du die Sprache nicht kannst und nichts davon verstehst.

Und genügend Ehrenmänner und Biedermänner machen diesmal auch mit.

3 Kommentare zu „Das Leben der anderen III.

  1. Und ich muss trauriger Weise gestehen, dass ich jetzt eine paar Mechanismen der NS-Zeit besser verstehe. Mitläufertum, wie Du es oben beschreibst z.B. … es sind jetzt schon sooo viele, dass – falls es wirklich zum schlimmsten kommt – hinterher eh eine so grosse Menge mit- und sich schuldig gemacht haben, dass es unmöglich sein wird, Gerechtigkeit gegen alle zu üben. Und dann wird es wieder heissen „So war das damals“ oder „Das haben ja alle gemacht“ …

      1. Ja, den Eindruck habe ich inzwischen auch. Wobei man ja dabei irgendwie auch sagen muss … das ist ja auch nicht erst seit gestern so … seit 9/11 … tja … was ist da eigentlich passiert in der Westlichen Welt seither?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s