Reisen..

Reisen ist heute nur noch ein Konsumgut. Traurig.

Es geht nicht mehr ums Erleben. Nur noch um einen Kulissenwechsel für Selfies zwischen den Akten des eigenen alltäglichen Lebens für einige Urlaubstage. Reisen ist was anderes..

Man muss nicht unbedigt als tausendste Seniorengruppe auf den Kilimanjaro oder dem Mount Everest und den Berg vollkotzen und besudeln. Man muss nicht auf den Markusplatz als Kreuzfahrttourist am Karneval mitmachen. Oder den Himmel mit Billigfliegern verpesten.

Es ist so beliebig. Es geht oft nur zum kurzfristigen Thrill. Oder dass man in den Sozialen Medien mit seiner Weltläufigkeit brüsten kann.

Danke für den Gedanken, RW..

Grossartig..

In einigen grossartigen IT Unternehmen massgeblich mit qearbeitet und klasse Leute kennengernt kelernt zu haben oder die Unternemen zu gründen ist schon eine eine tolle Erfahrung, die ich nicht missen möchte.

Es ist wie in Rockbands die Geschichte geschrieben haben. Ich bin sehr stolz darauf. Das ist mir erst heute morgen zum ersten Mal klar geworden.. Ich hatte ein sehr coolen Betrag von Henry Padovani in arte gesehen, einem Gründungsmitlied von Police und einigen anderen..

Das IT-Business ist wird heute noch allergrössten Teils nicht heute professionell betrieben.

Es werden Talente vergeudet und verheizt. Ich hätte gerne Lust das zu ändern mit der richtigen Truppe.

Ich sollte mal ein schonungsloses Buch darüber schreiben. Mit allen Fehlern und Peinlichkeiten.