Meine Blogroll fliegt raus!

Neulich wurde gefragt, ob die Blogroll ausgespielt habe oder noch am Leben sei. Ich habe dieser Frage zunächst keine weitere grosse Beachtung geschenkt. In den letzten Tagen jedoch, habe ich mich unbewusst etappt, wie ich angefangen habe, mich selber zu beobachten. Tatsächlich habe ich meine Blogroll nicht ein einziges Mal benutzt. Ich habe stattdessen grundsätzlich immer vom Feedreader die aktuellen Beiträge gelesen und wenn mich etwas mehr interessiert hat, habe ich mich zum Blog durchgeklickt. Im Feedreader sind etwa knapp 200 Feeds vertreten. Auf der Rolle dagegen 60-70, die alle natürlich auch im Reader sind. Es gibt keinen Grund eine Blogroll mehr zu haben. Sie bietet einem nichts, was nicht auch im Feedreader ist. Der Feedreader ist sogar praktischer: Er ist unabhängig vom Blog, also portabel. Und er zeigt zuverlässig an, was es neues gibt, ohne dass ich ein Blog anklicken muss.

Mit einer Ausnahme: Eine Blogroll ist sichtbar und deswegen ein Statement des Bloggers an seine Aussenwelt. Was finde ich gut, was lese ich? Aber mal ehrlich, demonstrieren kann ich für einen guten Zweck, angeben kann ich in der Kneipe und verlinken tue ich sowieso kontextbezogen.

Also, die Blogrolle ist überflüssig, nimmt Platz weg und ist so nützlich wie ein Heckspoiler und ein Fuchsschwanzlängenvergleich. Also am kommenden Feiertag fliegt sie raus. Oder?