Paradise Papers und die Moral von der Geschicht..

U2, die Queen und andere Leute haben ihr Geld in Steueroasen geparkt, wie man neulich in den Medien gelesen hat.

Der häufigste Vorwurf danei ist Steuerbetrug. Wollen wir mal die Kirche in Dorf lassen:

Etwas kann illegitim sein, also moralisch verwerflich, aber trotzdem legal, also gesetzeskonform. Ich möchte nicht das Gesetze von der Moral diktiert werden. Das wäre alttestamentarisch oder nach der Sharia. Oder nach dem Willen der Blockwarte und der Stasi.

Natürlich wollen die Finanzämter alles haben, so damals bei Astrid Lindgren über 106% des Jahreseinkommens. Aber mit Moal hat das nichts zu tun.

Dann möge man entscheidende Gesetze erlassen, die einem verbieten, in Steueroasen zu investieren. Solage solche Gesetze nicht sind, möge man nicht moralisch argumentieren.

***

Teil der Micro-Serie Entrepreneurs, Einsichten und Eingebungen von und über geborene Unternehmer.

Risiko..

Machmal ist es das Richtige, wenn die falschen Leute einen mit vernünpftigen Argumenten von einem Vorhaben dringend abraten. Das gibt mir Gewissheit, dass ich auf der richtigen Spur bin.

Oft ist es kreativer und intelligenter, unvernünpftig zu sein..

Ich höre mir die Gegenargumente an und bilde mir mein eigenes Urteil.

Teil der Micro-Serie Entrepreneurs, Einsichten und Eingebungen von und über geborene Unternehmer.

Goldgräber und Jeanshersteller..

Nur wenige sind beim Goldrausch erfolgreich und reich geworden. Die Goldgräber sind heute fast vergessen. Egal ob in Kalifornien 1849 oder beim Internetrausch.

Doch die, die diesen Glückrittern die Ausrüstung, Personal und die Infrastruktur sowie die Prozesse geliefert haben, sie existieren noch heute und viele haben ein Vermögen gemacht. Jeanshersteller, Schaufel- und Spitzhacke-Verkäufer, Grubenlampen. Wie Levi’s und Coleman beispielsweise.

Merke, es ist nicht unbedingt der Goldgräber der Glückritter. Oft ist es der Ausrüster. Alle Goldgräber brauchen Ausrüstung.

Das ist heute noch so. Im Internet-Boom haben große Programierbuden ein nachhaltiges und stetiges Einkommen. Ressourcenmangel wie mancheiner seine Bude sinnigerweise genannt hat. Es ist ein Verkäufermarkt.

Goldgräber muss man unbedingt nicht sein. Ausrüster ist häufig spassiger. Auch dort gibt es sehr imnovative Geschäftsmodelle. Das ist was ich die längste Zeit in meinem Berufsleben gemacht haben.

Teil der Micro-Serie Entrepreneurs, Einsichten und Eingebungen von und über geborene Unternehmer.