Lebensmittelentsorgung.

Es gibt in der Türkei eine schöne Sitte: Man wirft nicht einfach Brot nicht weg. Brot, was nicht gut ist, grüsst man wie bei einem Handkuss bei einem ehrwürdigen Menschen und führt es dann an seine Stirn, bedankt sich, bittet Gott um Vergebung und erst dann entsorgt erst man es. Brot und Wasser sind Grundnahrungsmittel. Man dankt am im kuzem Ritual Allah und bietet ihm Verzeihung.

Erdokratie..

Werden die Mehrheit der Wähler in der Türkei heute die Erdokratie beenden und zur Demokratie und zur freiheitlichen Gesellschaft zurück kehren?

Die Erdokratie ist eine gefährliche Mischung aus islamistischem Fundamentalismus, türkischen Nationalismus und Neoliberalismus die der Präsident Erdoğan mit drakonischen Maßnahmen und seinen eigenen ultrakonsevativen Moralvorstellungen gegen sein eigenes Volk atoritär durchzusetzen versucht.

Edit: Das Volk hat gewählt. Das Wahlergebnis muss man akzeptieren. Die Türkei ist auf dem Weg in die Diktatur. Hitler und die Nazis sind auch gewählt worden, beinahe mit einer sehr ählichen kruden Argumantion von Verschwörungstheorien. Das Erwachen und die Kstastrophe wird nicht auf sich leider warten lassen. Jedes Volk hat die Regierung verdient hat, die es gewählt hat. Alte Binsenweisheit.

Was erlaubt sich eigentlich RTE?!

Vielleicht sollten sich die Türken in Deutschland, die hier geboren und aufgewachsen sind, zusammen tun und RTE eine  deutliche Harke zeigen.

Was erlaubt sich Erdoğan eigentlich, den Auslandstürken Wahlempfehlungen zu machen oder Verhaltesregeln zu geben? Jemand der keine Auslandserfahrungen hat und keinerlei Fremdsprachen spricht. Der auch nicht die Kultur in Deutschland kennt..  Was erlaubt er sich?! Ich empfinde es total vermessen, ignorant und arrogant, so über die Leute zu bestimmen, zu dragsalieren oder einzusperren?

Selbst die türkischen Diplomaten und Militärangehörige, die in Deutschland und Europa stationiert sind, laufen RTE in Scharen davon. Der von RTE entfachte Kalter Krieg läuft auf Hochtouren. 

Türkischer Gulag.

Wenn schon das Auswärtige Amt und die Bundesregierung keine dringende Reisewarnung herausgibt, dann muss ich es selber machen:

55 Bundesdeutsche sind aus politischen Gründen in der Türkei in Haft. Insbesondere seien dringend Doppelstaatler vorgewarnt in die Türkei zu reisen.

RTE sperrt jeden auf unbestimmte Zeit und ohne Gerichtsurteil in Gulags ein. Wie zu Stalins Zeiten.

Das Pogrom von Istanbul. 1955.

In der Nacht vom 6. auf den 7. September 1955 ist die gesamte Existenz meiner Eltern vernichtet worden. Der rechtsradikale Mob von Istanbul, aufgestachelt von nationalistischen Politikern, hatte damals gegen die griechische Bevölkerung von Istanbul ein Pogrom gemacht. Später ging es auf an alle Minderheiten der Stadt: Juden, Armenier und Ausländer.

Meine Eltern hatten eine kleine Textilproduktion, eine kleine Textilfabrik, die in dieser Nacht in Flammen aufging. Mein Vater ist in dieser Nacht noch zur Fabrik gefahren, hat gesehen wie die Maschinen durch die Scheiben auf die Straße geworfen wurden. Eine Woche später hat mein Vater meine schwedische Mutter und mich nach Schweden zu ihrer Familie geschickt. Er kam dann etwas später nach. So sind wir alle drei kurze Zeit später vöĺlig mittellos nach Hamburg gekommen.

Der damalige Ministerpesident Adnan Menderes ist später bei einem Militärputsch durch die Kemalisten verurteilt und gehängt worden. Das war die letzte vollstreckte Todesstrafe in der Türkei bis heute.

Das Progrom von Istanbul ist hier kaum bekannt Opfer wurden 30-15 Tote offiziellerweise. Meine Mutter konnte den marodieren Mob auf der Straße von Zuhause sehen, wie die Menschen mishandelt wurden und die Frauen geschädet wurden wurden, wie sie mir Jahre später erzählt hatte.

Das kann wenn die historischen Voraussetzungen erfüllt überall passieren. Das passiert jeden Tag irgendwo auf der Welt. Flucht ist nicht freiwillig. Der heutige Präsident RTE versteht sich in der Nachfolge der Politik von 1955. Daher meine Bedenken ihm gegenüber. Das Militär ist heute nicht mehr, das die Ordnung wieder herstellen könnte. RTE kommt pratisch aus der gleichen neoliberslanen, religiösen und rechtnationalen Ecke. Ein Faschist.

Ich bin sehr dankbar für Deutschland, dass sie uns damals aufgenommen haben. Auch wenn manchmal die Sehnsucht nach meinem Geburtsort schmerzt. Doch, “Heimat ist nicht der Ort, sondern die Gemeinschaft der Gefühle.”. In Hamburg bin ich zuhause. Ich habe hier in meiner weltoffenen Heimatstadt niemals wegen meiner Herkunft Rassismus oder eine andere Benachteiligung erfahren.

Danke, Hamburg.

Istanbul: Das nächste große Erdbeben..

Es verdichten sich die Anzeichen, dass Istanbul Opfer eines sehr schweren Erdbebens der Größe 7+ innerhalb der kommenden 24-36 Monate sein könnte. Praktisch keines der Gebäude in der Stadt ist erdbebensicher. Zwei mächtige Brücken überspannen zudem den Bosporus. Ein großer Bahntunnel durchquert die Meerenge.

Die Verwerfung am Riss wäre 2-3 Meter. Die Vorwarnzeiten wären etwa 2-6 Sekunden für die Bevölkerung. Also praktisch keine. Die Hauptspalte / Verwerfung verläuft etwa 20 km südlich der Innenstadt im Marmarameer.

Ich hatte einige Male schon einige leichte Beben erlebt während meiner Schulzeit. Kein gutes Gefühl. Direkt unheimlich. Hörte und fühlte sich an wie eine unterirdische U-Bahn. Damals gab es aber keine in der 15 Millionen Stadt.

Es gibt auf der asiatischen Seite in den Hügeln eine sehr gut ausgestattete Erdbebenstation unter deutscher Leitung und deutschen  Wissenschaftlern.

Hoffen wir, dass trotzdem alles glimpflich ausgeht. Inschallah!

Die Türkei driftet weg.

Mein Eindruck ist, RTE schottet die Türkei immer mehr nach aussen ab. Er formt das Volk immer mehr nach seinen moralischen, nationalistischen und islamistischen Vorstellungen. Die Türkei driftet langsam weg.

Mich würde es nicht wundern, wenn er demnächst die Scharia einführen würde, wie vergangenes Jahr sein Parlamentspräsident es auch gefordert hatte. Nach bewährtem Prinzip, das Volk hätte es ja so gefordert.

Das magische Jahr ist ja 2023, die 100-Jahr-Feier der Republik Türkei, auf die ja RTE sich seit Jahren vorbereitet. Er will dann als der Größte-Aller-Zeiten-und-Türken gefeiert werden. Als derjenige, der den Türken ihre einstige Größe wieder gegeben hat.

Es könnte in einer Katastrophe enden.